Aktualisieren

0 Treffer

Fußeder

Soziale Netzwerke im Nachlass

Eine Untersuchung zum postmortalen Geheimnisschutz
Nomos,  2019, 257 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-6015-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Recht der Informationsgesellschaft (Band 41)
66,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
66,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit befasst sich mit sozialen Netzwerken im Nachlass und damit mit dem Problem, das als digitaler Nachlass bekannt ist. Anders als bisherige Veröffentlichungen zum Thema stellt das Werk die Dogmatik des postmortalen Geheimnisschutzes in den Mittelpunkt, die in der Diskussion kaum Beachtung gefunden hat. Bevor diese große Frage geklärt wird, wird das Problem der Vererbbarkeit von Dauerschuldverhältnissen diskutiert. Das zentrale Kapitel zum postmortale Geheimnisschutz klärt zunächst die Grundlagen des Geheimnisschutzes zu Lebzeiten mit seinen Ausprägungen Fernmeldegeheimnis und Datenschutz. Im Anschluss wird geklärt, wie sich die Rechtslage postmortal ändert und welche Dogmatik dahintersteht. Die Arbeit schließt mit einem Kapitel zu den Regelungen zum Nachlass in den AGB der Anbieter sozialer Netzwerke.

»kann jedem empfohlen werden, der sich mit dem Thema ›Digitaler Nachlass‹ vertieft befasst.«
Newsletter IDEEN ZUM ERBRECHT Mai 2020
Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button