Aktualisieren

0 Treffer

Wehr | Burchardt

Soziale Ungleichheiten in Lateinamerika

Neue Perspektiven auf Wirtschaft, Politik und Umwelt
Nomos,  2011, 334 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6278-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zu Lateinamerika | Latin America Studies (Band 10)
19,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Lateinamerikanische Gesellschaften sind seit Langem durch extreme soziale Ungleichheiten gekennzeichnet. Unterschiedliche Wirtschaftsmodelle haben die Beharrungskraft dieser Disparitäten ebenso wenig berührt wie verschiedene politische Regime. Auch die seit mittlerweile drei Dekaden regierenden Demokratien konnten hier bisher keine nennenswerten Erfolge erzielen.
Der Band spürt unter Verwendung neuester Daten und Kenntnisse sowie dem Einsatz neuer methodischer Konzepte der bemerkenswerten Beharrungskraft dieser Ungleichheiten nach. Er betrachtet die Partikularitäten der Region aus verschiedener Perspektive und diskutiert die Frage, ob die Ungleichheiten primär als Ausdruck von politischen und ökonomischen Defiziten verstanden werden sollten, oder stattdessen sogar Ausdruck sehr erfolgreicher Politiken sind. Dazu werden von versierten Kennern verschiedene Analysen aus den Feldern vorgestellt, die die Zukunft Lateinamerikas am stärksten prägen werden.

»Die Beiträge des Sammelbandes erweisen sich als komplementär und ermöglichen damit ein Verständnis von Ungleichheitsmustern jenseits monokausaler Erklärungsansätze... Der Band deckt eine große Bandbreite von Bereichen und Perspektiven ab.«
Thomas Kestler, Neue Politische Literatur I/12

»Even those who do not read German can gain important insights from some of the cutting-edge contributions and debates represented in the volume... On the whole, the book presents a series of well-informed, mainly convincing and often genuinely inspiring discussions of different dimensions of inequalities and the political structures and processes that sustain them. It is a valuable contribution to studies of social inequalities in Latin America, particularly when its authors strive to promulgate [...]