Aktualisieren

0 Treffer

Zapf | Klevesath

Staatsverständnisse in der islamischen Welt

Nomos,  2012, 277 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5790-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Staatsverständnisse (Band 49)
29,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die politischen Entwicklungen in den Staaten der islamischen Welt beeinflussen seit einigen Jahrzehnten maßgeblich das Weltgeschehen. Doch während die deutschsprachige Literatur zum Staatsdenken im europäisch-nordamerikanischen Raum kaum noch überblickt werden kann, ist die Zahl der politikwissenschaftlichen Veröffentlichungen zum Staatsdenken muslimischer Intellektueller bisher sehr überschaubar. Diese Lücke soll der vorliegende Band schließen, der sich an Regional- und Sozialwissenschaftler ebenso wie an interessierte Laien wendet. Der Begriff des Staatsdenkens ist dabei bewusst weit gefasst, um auch die politische Ideengeschichte des Mittelalters und auch die modernen politischen Theorien berücksichtigen zu können, bei denen der Staatsbegriff im engen Sinne zwar keine zentrale Rolle spielt, zugleich aber doch ständig als Bezugsrahmen präsent ist.

»eröffnet vielfältige Perspektiven... Der Verfasser zeigt überzeugend auf, dass die gegenwärtige Situation der Religionsphilosophie nicht ohne historische Perspektive und Grundlagen verstanden werden kann und diese nur als eine Philosophie der Religionen anzusehen ist.«
IF 35/2016
Kontakt-Button