Aktualisieren

0 Treffer

Kahnwald

Steuersatzspreizung zwischen Unternehmenssteuer und Steuer auf private Einkünfte

Eine Untersuchung der verfassungsrechtlichen Zulässigkeit am Maßstab des Art. 3 Abs. 1 GG
Nomos,  2010, 243 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5342-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

59,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Ist es mit Art. 3 Abs. 1 GG vereinbar, wenn das unternehmerische Einkommen mit einer Steuer belastet wird, deren Steuersatz deutlich niedriger ist als der Steuersatz für das übrige Einkommen? Zur Beantwortung dieser Frage wird zunächst das Modell der allgemeinen Unternehmenssteuer dargestellt. Dieses trägt der Forderung nach einem wettbewerbsfähigeren Unternehmenssteuerrecht Rechnung, indem es neben der niedrigen Definitivbelastung die Besteuerung des unternehmerischen Einkommens nach Verwirklichung des objektiven Nettoprinzips vorsieht.
Hieran anschließend wird der Prüfungsmaßstab dargestellt, anhand dessen abschließend untersucht wird, ob das Unternehmenssteuermodell gleichheitssatzkonform ist.

Kontakt-Button