Aktualisieren

0 Treffer

Tarifvertrag und Betriebsübergang

Die Fortgeltung tarifvertraglicher Regelungen im Fall des Betriebsübergangs gem. § 613a Abs. 1 S. 2-4 BGB
Nomos,  1999, 124 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-6277-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Arbeits- und Sozialrecht (Band 54)
28,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Nach § 613a Abs. 1 S. 2 BGB werden Rechte und Pflichten, die durch Rechtsnormen eines Tarifvertrags geregelt sind, Inhalt des Arbeitsverhältnisses zwischen dem Arbeitnehmer und einem Erwerber des Betriebes bzw. Unternehmens, in dem der Arbeitnehmer beschäftigt war. Die Untersuchung gibt Antwort auf alle relevanten Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen:
• Handelt es sich dabei um die Anordnung einer individualrechtlichen oder einer kollektivrechtlichen Fortgeltung?
• In welchem Umfang tritt der Erwerber in die Rechte und Pflichten aus dem Tarifvertrag ein?
• Wann schließen Rechtsnormen eines Tarifvertrags beim Erwerber die Fortgeltung nach § 613 aus?
• Unter welchen Voraussetzungen besteht oder entsteht Raum für vom Tarifvertrag abweichende Regelungen und wie gestaltet sich das Verhältnis zu Betriebsvereinbarungen?
• Welche Bedeutung hat die gesetzliche Regelung für Arbeitsverhältnisse von Arbeitnehmern, die keiner Gewerkschaft angehören?
Die Arbeit wendet sich gleichermaßen an Wissenschaftler und Praktiker des Arbeitsrechts.
Der Verfasser ist wissenschaftlicher Referent an einem arbeitsrechtlichen Institut und als Autor zahlreicher Beiträge zum Arbeitsrecht hervorgetreten.

Kontakt-Button