Aktualisieren

0 Treffer

Philip

The Human Rights Discourse between Liberty and Welfare

A Dialogue with Jacques Maritain and Amartya Sen
Nomos,  2017, 491 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-4141-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

94,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
94,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Angesichts der Tatsache, dass die vorherrschenden politischen Debatten über den Stellenwert von Freiheit und Wohlfahrt geradezu polarisiert sind, verteidigt dieses Buch beide als wesentlich für Menschenwürde und Wohlbefinden. Amartya Sen entwickelt seinen Capability Approach aus seiner konstruktiven Kritik am politischen Liberalismus von John Rawls. Obwohl Jacques Maritain oft als Rawls’ Vorläufer gilt, wurde er noch nicht in Dialog mit Sens Ansatz gebracht. Trotz Maritains Pionierbeiträgen zum Menschenrechtsdiskurs im zwanzigsten Jahrhundert hat sein Personalismus die Forderungen der Wohlfahrtsrechte allerdings nur unzureichend erfasst. In Anbetracht dieses gemeinsamen Defizits liberaler Traditionen wird argumentiert, dass Sens Menschenrechtsdiskurs mit seinem „Zielrechte-System“ die Freiheits- und Wohlfahrtsrechte überzeugend integriert. Außerdem fügt er Menschenrechts- und Entwicklungsdiskurse zusammen; somit legt er einen soliden Grundstein für einen rechtebasierten Ansatz in der Entwicklungspolitik.

Kontakt-Button