Aktualisieren

0 Treffer

Becker | Bauer | De Feo

The New Politics of the European Union Budget

Nomos,  2017, 297 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3500-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studies on the European Union (Band 12)
64,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
64,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Nach über einer Dekade relativer Stabilität ist die EU-Haushaltspolitik in den letzten Jahren erneut in Bewegung geraten. Der Vertrag von Lissabon brachte die weitreichendste Reform der Haushaltsverfahren seit den 1970er-Jahren, während sich im politischen Umfeld eine außergewöhnliche Skepsis gegenüber der europäischen Integration entwickelte, die durch die Finanz- und Wirtschaftskrise noch befeuert wurde. Infolgedessen ist der EU-Haushalt umstrittener, flexibler und fragmentierter geworden. Diese neue EU-Haushaltspolitik wirft empirische und theoretische Fragen auf, die sowohl für die Europaforschung als auch für die Policy-Analyse relevant sind. In diesem Band ziehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Praktikerinnen und Praktiker eine Bilanz der aktuellen Politik mit Blick auf die Haushaltsgestaltung und -durchführung in Zeiten des Lissabonner Vertrages und der Finanz- und Wirtschaftskrise.

Mit Beiträgen von:
Michael W. Bauer, Peter Becker, Stefan Becker, Gabriele Cipriani, Manuele Citi, Alessandro D'Alfonso, Alfredo De Feo, Magdalena Sapala, Linn Selle, Anne Vitrey, Uwe Wagschal, Georg Wenzelburger

»soliden Beitrag dazu, die Finanzen innerhalb der EU besser nachvollziehen zu können.«
Max Lüggert, www.pw-portal.de Juni 2018
Kontakt-Button