Aktualisieren

0 Treffer

Treupflichtverletzung bei Widerspruch und Zustimmungsverweigerung im Recht der Personenhandelsgesellschaften

Nomos,  1996, 184 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-4239-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 215)
40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Für OHG/KG ist anerkannt, daß die Freiheit der Gesellschafter bei der Ausübung von Widerspruchs- und Zustimmungsrechten durch die Treupflicht begrenzt wird. Davon ausgehend legt der Autor dar, daß – namentlich bei der Nachfolgeplanung – aus der Treubindung nicht nur eine Pflicht zur Vertragsanpassung bei bereits eingetretenen Krisen folgt, sondern auch eine Pflicht zur Mitwirkung an vorsorgenden Vertragsänderungen. Schwerpunktmäßig wird die Bestimmung der Rechtsfolgen einer Treupflichtverletzung erörtert. Durch eine griffige Fallgruppenbildung wird eine gezielte Information über die jeweiligen Konsequenzen eines Treueverstoßes ermöglicht.

Kontakt-Button