Aktualisieren

0 Treffer

Oldopp

Uniforme Standards, Kompetenzerweiterungen und Vetomöglichkeiten

Das Politikfeld innere Sicherheit in den USA, in Deutschland und der Europäischen Union
Nomos,  2012, 219 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-7145-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Föderalismus (Band 2)
39,00 € inkl. MwSt.
Zur Zeit nicht lieferbar, vormerkbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Sind Kompetenztransfers an die höhere Staatsebene nötig, damit eine einheitliche Sicherheitsstruktur gewährleistet werden kann? Für die USA ist die Frage prinzipiell zu bejahen, für Deutschland und die Europäische Union nicht. Warum dem so ist, wird in diesem Buch geklärt.
Am Beispiel der inneren Sicherheit werden Bundesstaaten „at work“ vorgestellt. In Deutschland, Europa und den USA werden Politikfelder zentralisiert. Die Entscheidungsgewalt wird dabei an den Bund transferiert oder vom Bund an sich gezogen, d.h. die Verlagerung findet einvernehmlich oder gegen Widerstand der Gliedstaaten statt. Ausgehend von der Prämisse, dass sich neue Bedarfe für uniforme Standards ergeben können, stellt sich die Frage, wie diese zu erreichen sind.

»eine verdienstvolle und wichtige Ergänzung zur bestehenden Literatur... überzeugend und mit einer sehr detaillierten und systematischen Analyse.«
ZVglPolitWiss 7/13
Kontakt-Button