Aktualisieren

0 Treffer

Bracker

Verantwortung von Medienunternehmen

Selbstbild und Fremdwahrnehmung in der öffentlichen Kommunikation
Nomos,  2017, 601 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3753-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Kommunikations- und Medienethik (Band 6)
114,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit liefert eine umfangreiche Analyse der gesellschaftlichen Verantwortung und des bürgerschaftlichen Engagements von Medienunternehmen sowie der öffentlichen Kommunikation über CSR und CC. Mit Experteninterviews wurde erhoben, wie Medienunternehmen ihre Verantwortung wahrnehmen, sich engagieren und welche organisationalen Strukturen dafür vorhanden sind. Durch Inhaltsanalysen wurde schließlich das in Pressemitteilungen transportierte Selbstbild der Unternehmen und das in der journalistischen Berichterstattung erzeugte Fremdbild erstmals umfassend untersucht. Abschließend werden alle Ergebnisse aufeinander bezogen diskutiert.
Deutlich wird dabei u.a., dass sich Selbst- und Fremdbild in manchen Punkten ähneln und zu welchen Themen Journalisten über unverantwortliches Handeln berichten. Die Strukturationstheorie ermöglicht es darüber hinaus, CSR und CC anhand von Regeln und Ressourcen sichtbar und analysierbar zu machen.
Der erarbeitete Framework ist auf weitere Branchen anwendbar.

Kontakt-Button