Aktualisieren

0 Treffer

Faßbender | Köck

Versorgungssicherheit in der Energiewende - Anforderungen des Energie-, Umwelt- und Planungsrechts

Dokumentation des 18. Leipziger Umweltrechtlichen Symposions des Instituts für Umwelt- und Planungsrecht der Universität Leipzig und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung - UFZ am 18. und 19. April 2013
Nomos,  2014, 135 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-1188-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Leipziger Schriften zum Umwelt- und Planungsrecht (Band 25)
36,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Energiewende ist das zentrale Reformprojekt der letzten und der neuen Bundesregierung. Fragen der Versorgungssicherheit stehen dabei ganz oben auf der Agenda: Die signifikante Erhöhung des Anteils Erneuerbarer Energieträger an der Gesamtproduktion soll und darf nicht zu Lasten einer verlässlichen Energielieferung gehen. Von einer schwankungs- und unterbrechungsfreien Stromversorgung wird es nicht zuletzt abhängen, ob das Reformvorhaben in der Bevölkerung angenommen wird und als Vorbild für andere Länder dienen kann. Das 18. umweltrechtliche Symposion des Instituts für Umwelt- und Planungsrecht der Universität Leipzig und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung hat sich intensiv mit den rechtlichen Anforderungen an eine sichere Energieversorgung auseinandergesetzt. Schwerpunkt waren Fragen der rechtlichen Ausgestaltung der Versorgungssicherheit im Energie-, Umwelt- und Planungsrecht. Die Ergebnisse werden in dem Tagungsband dokumentiert.

Kontakt-Button