Aktualisieren

0 Treffer

Siolek

Verständigung in der Hauptverhandlung

Nomos,  1993, 312 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-2972-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 110)
40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Zum heiklen Thema strafprozessualer Verständigung hat SIOLEK aus der Sicht teilnehmender Beobachtung für den Bereich der Wirtschaftsstrafkammern eines Landgerichts ein bisher einzigartiges authentisches und lückenloses „Sittengemälde“ gezeichnet, das erstmals die Gegenstände der Verständigung empirisch bestätigt. Anhand praktischer Beispiele werden die rechtsstaatlichen Verfahrensprinzipien auf Freiräume für parteiorientierte Gestaltungsformen im Strafverfahren beleuchtet und es werden dabei Aspekte rechtlicher Betroffenheit und Risiken aufgezeigt, die in ihrer Breite und dogmatischen Durchdringung weit über das Spektrum und Niveau der bisherigen Verständigungsdiskussion hinausreichen. Den Abschluß der detailreichen Analysen bildet ein Gesetzesvorschlag, der zugleich dessen praktische Nutzanwendung vor Augen führt.

Kontakt-Button