Aktualisieren

0 Treffer

Römer-Hillebrecht

Verwaltungskultur

Ein holistischer Modellentwurf administrativer Lebensstile
Nomos,  1998, 246 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-5144-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Rechtspolitologie (Band 5)
40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Hinter dem Begriff »Verwaltungskultur« verbirgt sich das anspruchsvolle Konzept, das Verhältnis zwischen Gesellschaft, Politik und öffentlicher Verwaltung sowie die spezifische Ausgestaltung öffentlicher Verwaltungen einer umfassenden Analyse zu unterziehen. Verwaltungskultur steht dabei nicht nur als ein Faktor neben anderen, sondern bezeichnet eine grundlegende Perspektive.
Der Verfasser belegt, daß öffentliche Verwaltungen und ihre Akteure in Abhängigkeit von gesellschaftlicher und politischer Kultur eigene kulturelle Vorstellungen entwickeln, die sich in spezifischen Handlungsweisen, Rollen und Strukturen verfestigen. Aus dieser Perspektive erklärt er überzeugend nationale und regionale Unterschiede von öffentlichen Verwaltungen sowie unterschiedliche Rollen, Handlungsweisen und Einstellungen von Akteuren in öffentlichen Verwaltungen. Aber auch die Erfolgsaussichten von Verwaltungsreformen lassen sich mit Hilfe des Modells besser vorhersagen. Nicht nur für die Verwaltungswissenschaft, sondern auch für allgemein an gesellschafts- und kulturtheoretischen Fragestellungen Interessierte bietet das Werk daher vielfältige Anknüpfungspunkte.

Kontakt-Button