Aktualisieren

0 Treffer

Schwarze

Vom Binnenmarkt zur Europäischen Union

Beiträge zur aktuellen Entwicklung des Gemeinschaftsrechts

Herausgegeben von Prof. Dr. Jürgen Schwarze

Nomos,  1993, 100 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-2946-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe Europäisches Recht, Politik und Wirtschaft (Band 158)
22,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Ein funktionierender Binnenmarkt ist unabdingbare Voraussetzung der weiteren politischen Einigung Europas. Allerdings wird der Binnenmarkt ohne gemeinsame Währung und ohne stärkere politische Kooperation zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft ein stets gefährdetes Fragment bleiben. Im Vertrag von Maastricht hat sich die künftige Gestalt Europas in einem konkreten Verfassungsentwurf verdichtet. Die intensive Diskussion in allen EG-Mitgliedstaaten über den nächsten Integrationsschritt verläuft indessen nicht immer mit der wünschenswerten Sachlichkeit.
Der vorliegende Sammelband gibt aus der Sicht der Rechtswissenschaft prägnant über die Grundfragen der europäischen Integration und über ihre Perspektiven Auskunft. Die Beiträge markieren wesentliche Brennpunkte der Rechts- und Verfassungsentwicklung in Europa und stellen hiermit eine aktuelle Bestandsaufnahme zu einem aktuellen Thema dar.
Sie wendet sich an diejenigen, für die der Begriff der politischen wie rechtlichen Einigung mehr als nur ein Schlagwort ist und die den weiteren Prozeß wissenschaftlich-fundiert begleiten und gestalten wollen.

Kontakt-Button