Aktualisieren

0 Treffer

Stetter | Masala | Karbowski

Was die EU im Innersten zusammenhält

Debatten zur Legitimität und Effektivität supranationalen Regierens
ZIB-Reader
Nomos,  2011, 374 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5856-5

39,00 € inkl. MwSt.
Zur Zeit nicht lieferbar, vormerkbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Europäische Union ist ein zentrales Thema in den Debatten des Fachbereichs Internationale Beziehungen (IB), nicht zuletzt weil mit ihr ein politischer Raum jenseits nationalstaatlicher Steuerung entsteht. Zahlreiche Autoren und Autorinnen setzten sich in der Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB) mit Themen zur Europäischen Union auseinander, da diese grundlegende Fragen in den IB und an die IB aufwerfen.
Der ZIB-Reader: Was die EU im Innersten zusammenhält stellt noch einmal die zentralen Artikel aus der ZIB zusammen, die sich mit der EU beschäftigen. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen zu nicht-hierarchischer politischer Steuerung jenseits des staatlichen Gewaltmonopols, zur Legitimität solcher Strukturen und zu ihren Wirkungen auf andere politische Akteure. Der Band will damit einen Beitrag zur systematischen Nutzung zentraler fachlicher Debatten aus der ZIB in Forschung und Lehre in den IB leisten.

»bemerkenswert«
Ludger Kühnhardt, Das Historisch Politische Buch 6/12

»Hier kann der Band von Stetter, Masala und Karbowski als Vorbild dienen, der neben der hohen editorischen Qualität mit einer vom jeweiligen Autor kommentierten und dem Artikel vorangestellten Bibliographie aktueller Publikationen zur Beitragsthematik aufwartet. Inhaltlich erweist sich die Verknüpfung der europäischen Integrationsforschung mit konzeptionellen Ansätzen aus den Internationalen Beziehungen sowie die Berücksichtigung empirischer Studien zur Praxis supranationalen Regierens in der EU als große Stärke.«
Torben Fischer, ZParl 2/12

»solides akademisches Lesebuch.«
Jörn Ketelhut, www.pw-portal.de April 2012
Kontakt-Button