Aktualisieren

0 Treffer

Hertwig

Wege der Technikdiffusion

Effizienz und Legitimität bei der Einführung von E-Business in der Automobilzulieferindustrie
Nomos,  2008, 320 Seiten, kartoniert

ISBN 978-3-8360-8694-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) (Band 94)
22,90 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Zu Beginn des Internetzeitalters übertrafen sich Medien und Unternehmensberater darin, die positiven Effekte der Internettechnologie zu preisen. Unternehmen, die webbasierte Systeme für die zwischenbetrieblichen Kommunikation – kurz: E-Business – einsetzten, wurden enorme Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen in Aussicht gestellt. Doch die Praxis zeigte rasch, dass E-Business immer auch erhebliche und häufig riskante Investitionen voraussetzt, dass eingespielte betriebliche Abläufe völlig neu strukturiert werden müssen und dass viele Unternehmen keineswegs aus freien Stücken E-Business nutzen. Am Beispiel der Automobilzulieferindustrie untersucht der Autor die Ursachen der Verbreitung von E-Business-Systemen. Im Lichte verschiedener Theorieansätze der Organisationsforschung und auf Basis eines für die Branche repräsentativen Datensatzes geht Hertwig systematisch den Motiven und Gründen nach, auf denen die Innovationsentscheidungen der Unternehmen beruhten. Auf verschiedene Weise zeigt sich dabei, dass die Zulieferer keineswegs immer so rational und effizient agieren, wie gemeinhin für Unternehmen in einer vom Kostendruck des globalen Wettbewerbs geprägten Branche wie der Autoindustrie angenommen wird.

Kontakt-Button