Aktualisieren

0 Treffer

Franke

Wie integriert ist die Bundeswehr?

Eine Untersuchung zur Integrationssituation der Bundeswehr als Verteidigungs- und Einsatzarmee
Nomos,  2012, 525 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-7159-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Forum Innere Führung (Band 36)
79,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Band beschäftigt sich mit der Integrationssituation der Bundeswehr in Staat und Gesellschaft. Hierzu werden in einer umfassenden Analyse der zivil-militärischen Beziehungen die teils gravierenden Veränderungen als Folgen eines tiefgreifenden Anpassungs- und Umstrukturierungsprozesses der Bundeswehr detailliert herausgearbeitet und kritisch bewertet.
Mit Wegfall von Landesverteidigung und Wehrpflicht sind zwischenzeitlich zwei elementare Integrationsmechanismen weggebrochen. Die Auslandeinsätze, der Identitätswechsels der Bundeswehr als „Armee im Einsatz“ und ihre Umwandlung zu einer Freiwilligenarmee führen zur weiteren Verringerung der gesellschaftlichen Teilhabe. Streitkräfte in einer Demokratie, besonders die an den Einsätzen beteiligten Soldatinnen und Soldaten, sind jedoch auf das Wohlwollen und die Unterstützung der Gesellschaft angewiesen, soll es nicht über kurz oder lang zu Sinnkrisen und Motivationseinbrüchen kommen.
Den Auswirkungen des Identitätswechsels der Bundeswehr auf das zivil-militärische Verhältnis nachzuspüren und Folgerungen daraus für die Streitkräfte und nicht zuletzt für den Soldatenberuf zu ziehen, bilden zentrale Schwerpunkte dieser Arbeit.

»Frankes Buch macht klar, warum die Innere Führung mit der Umstellung auf die "Einsatzarmee" seit den 1990er Jahren zunehmend unter Druck gerät und unter Soldatinnen und Soldaten an Beachtung verliert... Frankes Abhandlung zur Integration der Bundeswehr erlaubt einen sozialtheoretisch und empirisch fundierten Zugang zu der höchst aktuellen Diskussion um die zukünftige Stellung und Bedeutung des Militärs in der bundesdeutschen Gesellschaft. Es ist also das richtige Buch zur richtigen Zeit.«
Dierk Spreen, Jahrbuch Innere Führung 2013

»Der Leser sollte sich von dem hohen akademischen Niveau dieses Werkes nicht abschrecken lassen, da er praktisch zu allen Aspekten, die im weitesten Sinne mit der Bundeswehr zu tun haben, fündig wird.«
Dr. Gerd Portugall, Kompass 7-8/13

»Zentra [...]