Aktualisieren

0 Treffer

Pyka

Wirtschaftssanktionen der Vereinten Nationen und der Europäischen Union

Eine Analyse anhand des Sanktionsregimes gegen den Iran
Nomos,  2015, 250 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2105-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 861)
65,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Iran steht aufgrund seines Atomprogramms seit fast einem Jahrzehnt im Zentrum der Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit. Wirtschaftssanktionen waren und sind dabei die Hauptinstrumente, mit denen zahlreiche Staaten versuchen, den Iran zu beeinflussen. Durch kontinuierliche Veränderungen und Verschärfungen hat sich so ein komplexes Regime, bestehend aus Sanktionen der Vereinten Nationen, der Europäischen Union sowie einzelner Staaten entwickelt.
Die Arbeit widmet sich der Überprüfung der Rechtmäßigkeit dieses Regimes im Lichte des Völker- und Europarechts. Die Maßnahmen gegen den Iran dienen zudem als Anknüpfungspunkt, um den Blick auf die rechtlichen Rahmenbedingungen, Rechtsgrundlagen und Grenzen der Verhängung von Wirtschaftssanktionen insgesamt zu weiten.

»Dieses Buch taugt zum Standardwerk.«
Dr. Wahied Wahdat-Hagh, pw-portal.de 10/2017
Kontakt-Button