Aktualisieren

0 Treffer

Schwarze | Müller-Graff

XXIV. FIDE-Kongress vom 3. bis 6. November 2010 in Madrid

Die deutschen Landesberichte: Die Rolle von Bundestag und Bundesrat in der Europäischen Union | The Judicial Application of European Competition Law | Öffentliches Kapital und öffentliche Interessen - die Gewährleistung gleicher Wettbewerbsbedingungen für
Europarecht Beiheft 1/2011
Nomos,  2011, 144 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6624-9

Das Werk ist Teil der Reihe Sonderheft Europarecht
36,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das vorliegende Beiheft der Zeitschrift Europarecht beinhaltet die deutschen Landesberichte zu den Themen des XXIV. Kongresses der Internationalen Föderation für Europarecht (F.I.D.E.), der in der Zeit vom 3. bis 6. November 2010 in Madrid stattfand. Sie behandeln die Themen „Die Rolle von Bundestag und Bundesrat in der Europäischen Union“ (Christine Mellein), „The Judicial Application of European Competition Law“ (Wolfgang Bosch) und „Öffentliches Kapital und öffentliche Interessen – die Gewährleistung gleicher Wettbewerbsbedingungen für öffentliche und private Unternehmen im Binnenmarkt“ (Julia Lübke).

Die Berichte beziehen sich im Einklang mit der Methode des F.I.D.E.-Kongresses auf einen Rahmen von Fragen, der von dem thematisch zuständigen Generalberichterstatter (Miroslaw Wyrzykowski, Santiago Martínez Lage/Rafael Allendesalazar, Piet Jan Slot) jeweils entworfen wurde und mit abgedruckt ist. Die Landesberichte werden hiermit einem breiteren Interessentenkreis zugänglich gemacht.

Kontakt-Button