Aktualisieren

0 Treffer

Beck

Zeitgemäße Gesundheitspolitik in Kleinst- und Kleinbetrieben

Hemmende und fördernde Bedingungen
Nomos,  2011, 331 Seiten, kartoniert

ISBN 978-3-8360-8732-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) (Band 132)
21,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Gefährdungsbeurteilungen und Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung sind in kleinen Betrieben deutlich weniger verbreitet als in großen. Die Forderungen nach zeitgemäßer Gesundheitspolitik stoßen in Kleinbetrieben nicht grundsätzlich auf taube Ohren, wohl aber auf andere Voraussetzungen und Ausgangslagen als in großen Unternehmen. David Beck referiert in diesem Buch den Stand der Forschung zu hemmenden und fördernden Bedingungen zeitgemäßer Gesundheitspolitik in Kleinbetrieben und zeigt anhand eigener Fallstudien systematisch, worin die spezifischen praktischen Herausforderungen und Probleme kleinerer Unternehmen liegen. Dabei wird sichtbar, dass die Umstände auch innerhalb der Gruppe der Kleinbetriebe erheblich divergieren und dass auf diese Unterschiede mit hinreichend differenzierten Ansprache- und Unterstützungsstrategien reagiert werden muss, um Überforderungen und Enttäuschungen zu vermeiden. Das Buch versteht sich damit gleichermaßen als wissenschaftlich fundierte wie als problemzentrierte und praxisorientierte Auseinandersetzung mit Handlungsoptionen, die einer größeren Verbreitung und optimierten Gestaltung einer zeitgemäßen Gesundheitspolitik dienen können.

»Das Buch besticht durch einen schlüssigen Aufbau, gute Lesbarkeit und die sehr fundierte Aufarbeitung des aktuellen theoretischen und empirischen Wissensstands ... Insgesamt ein sehr lesenswerter Titel, der besonders denjenigen zu empfehlen ist, die sich in Wissenschaft und Praxis kritisch-konstruktiv mit der BGF (Betrieblichen Gesundheitsförderung) in KKU (Klein- und Kleinstbetrieben) befassen.«
(Das Gesundheitswesen, Jg. 74 [2012])
Kontakt-Button