Aktualisieren

0 Treffer

Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl)

4 Ausgaben pro Jahr, Kündigung drei Monate zum Kalenderjahresende
Nomos,  52. Jahrgang

ISSN 0340-1758

Abonnement
238,00 € inkl. MwSt.

Jahresabo 2021 Print inkl. Onlinenutzung für Firmen/Institutionen

Zur Mehrfachnutzung mittels Zugangsdaten oder IP
zzgl. Vertriebskostenanteil (€ 15,65/Jahr)

(Porto/Inland € 14,00 + Direktbeorderungsgeb. € 1,65)

Gesamtpreis: 253,65€

Abonnement
74,00 € inkl. MwSt.

Jahresabo 2021 Print inkl. Onlinenutzung für Einzelkunden

Zur Einzelplatznutzung mittels Zugangsdaten
zzgl. Vertriebskostenanteil (€ 15,65/Jahr)

(Porto/Inland € 14,00 + Direktbeorderungsgeb. € 1,65)

Gesamtpreis: 89,65€

Abonnement
43,00 € inkl. MwSt.

Jahresabo 2021 Print inkl. Onlinenutzung für Studierende(Bitte Bescheinigung zusenden)

Zur Einzelplatznutzung mittels Zugangsdaten
zzgl. Vertriebskostenanteil (€ 15,65/Jahr)

(Porto/Inland € 14,00 + Direktbeorderungsgeb. € 1,65)

Gesamtpreis: 58,65€

Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl) richtet sich an WissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen, JournalistInnen, PolitikerInnen, Studierende und an Parlamentsfragen Interessierte. Hauptthemen sind Entwicklungen im Bundestag, in den Landtagen und anderen Parlamenten.

Die ZParl wird zwar wissenschaftlich, aber nicht nur für WissenschaftlerInnen gemacht. Sie richtet sich deshalb auch an JournalistInnen und PolitikerInnen, an alle Studierenden und Vermittler einer schwierigen, aber verteidigungs- und entwicklungsfähigen Regierungsform.Entsprechend zugänglich ist die ZParl gestaltet.
Sie vermittelt zu aktuellen politischen Fragen Dokumentationen mit einschlägigen und übersichtlich strukturierten Hintergrundinformationen, wie die amerikanische Publikation „Congressional Quarterly“, und veröffentlicht wissenschaftliche Aufsätze, Essays und Kurzanalysen, wie die britische Vierteljahresschrift „Parliamentary Affairs“.

In der ZParl werden alle Bereiche der Politik behandelt, in denen es um Legitimations- und Repräsentationsfragen geht. Bundes- und Landesparlamentarismus, Aspekte der kommunalen Ebene und Verfassungsfragen sowie Probleme des internationalen Parlamentsvergleichs stehen im Vordergrund. Auch die parlamentarische Entwicklung anderer Staaten wird behandelt.

Die ZParl vermittelt wissenschaftlich gesicherte und systematisch strukturierte politische Informationen. Den größten Raum nehmen die Dokumentationen und Analysen ein. Zudem finden sich in jedem Heft Aufsätze, die wichtige Themen umfassender betrachten und neue Denkanstöße geben. Immer wieder ist die ZParl Plattform für Diskussionen; zudem werden die jeweils neuesten Titel zu allgemeinen Parlamentsfragen vorgestellt und Neuerscheinungen zu den Schwerpunktthemen eines Heftes im Literaturteil besprochen. In ihren „Mitteilungen“ unterrichtet die ZParl unter anderem über die Seminare, Diskussionsforen und Vortragsveranstaltungen der Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen (DVParl).

Die Hefte eines jeden Jahrgangs sind mit einem Sach- und Personenregister versehen. Damit erhält jeder Band den Charakter eines Nachschlagewerkes zur Institutionen- und vergleichenden Regierungslehre. In den mehr als vierzig Jahren ihres Bestehens ist die ZParl als „Datenbank“ ein Beitrag zur Chronik der Bundesrepublik geworden.

Herausgeber: Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen (DVParl)

Redaktion: Prof. Dr. Suzanne S. Schüttemeyer (Chefredaktion, V.i.S.d.P.), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Politikwissenschaft und Japanologie, 06099 Halle (Saale) | Telefon: 0345 / 5524-221 oder -267, Fax: 0345 / 5527382, E-Mail: zparl@politik.uni-halle.de

Online-Abonnement:
Den (kostenpflichtigen) Zugang zum Volltext der Zeitschrift erreichen Sie über Wissenschaftsportal Nomos eLibrary

Homepage:www.zparl.de

Einzelhefte, die älter als zwei Jahre sind, erhalten Sie bei unserem Partner Schmidt Periodicals unter www.periodicals.com. Bitte bestellen Sie aktuelle Einzelhefte bei Nomos | Telefon 07221 / 2104-39 | Fax -43 | abo@nomos.de.

Kontakt-Button