zurücksetzen

0 Treffer

Collegium Politicum

Contributions to Classical Political Thought

Herausgegeben von Francisco L. Lisi, Giovanni Giorgini, Manuel Knoll, Wissenschaftlicher Beirat: Geoff Bowe, Luc Brisson, Mirko Canevaro, Michele Curnis, Arianna Fermani, Silvia Gastaldi, Edward Harris, Antony Hatzistavrou, Christoph Horn, Jakub Jinek, Maria Liatsi, Alberto Maffi, Ermanno Malaspina, Maurizio Migliori, Eckart Schütrumpf, Bernat Torres, Barbara Zehnpfenning

The Collegium Politicum is an international research network focusing on Ancient Political Theory and its reception in the history of political thought. Founded by Francisco L. Lisi in 2000, the network organizes annual meetings of its members who mostly teach at European Universities from several different countries. There are a wide range of activities and cooperation among the members such as joint workshops, international conferences, joint publications, and exchanges of faculty and graduate or doctoral students as well as post-doctoral researchers. Our book series is not only open for publications of our members and annual meetings, but to all innovative and high-quality contributions on Classical Political Thought and its reception. We welcome contributions from both accomplished scholars and young researchers at the beginning of their career. The latter includes outstanding Ph.D.-theses and “Habilitationsschriften”. Proposals submitted to the editors are subjected to a double-blind peer review and need to be accepted by the editorial board.


Das Collegium Politicum ist ein internationales Forschungsnetzwerk, das die Antike Politische Theorie und ihre Rezeption in der Geschichte des politischen Denkens untersucht. Das Netzwerk wurde 2000 von Francisco L. Lisi gegründet und organisiert jährliche Treffen seiner Mitglieder, die hauptsächlich an Europäischen Universitäten verschiedener Länder lehren. Unter den Mitgliedern findet eine Vielzahl an Aktivitäten und Kooperationen statt wie gemeinsame Workshops, international Tagungen, gemeinsame Publikationen und der Austausch von Dozenten, Master- und Promotionsstudenten sowie Postdocs. Unsere Buchserie publiziert nicht bloß die Veröffentlichungen der ständigen Mitglieder und der Jahrestreffen, sondern alle innovativen und qualitativ hochwertigen Beiträge zum klassischen politischen Denken und zu dessen Rezeption. Wir heißen sowohl Veröffentlichungen von arrivierten Gelehrten willkommen wie auch Beiträge von jungen Forschern und Forscherinnen am Anfang ihrer Karriere. Letzteres schließt herausragende Doktorarbeiten und Habilitationsschriften ein. Alle bei den Herausgebern eingereichten Arbeiten werden einer double-blind peer review unterzogen und müssen vom wissenschaftlichen Beirat akzeptiert sein.


Zu den Werken aus der Reihe
Kontakt-Button