Details zur Reihe
Würzburger Vorträge zur Rechtsphilosophie, Rechtstheorie und Rechtssoziologie

Herausgegeben von Prof. Dr. Horst Dreier und Prof. Dr. Dietmar Willoweit Begründet von Hasso Hofmann, Ulrich Weber † und Edgar Michael Wenz †

Grund- und Grenzfragen des Rechts beschäftigen nicht nur diejenigen, die sich professionell mit Rechtsphilosophie, Rechtstheorie oder Rechtssoziologie befassen. Auch der vorwiegend dogmatisch oder praktisch ausgerichtete Jurist begegnet immer wieder neu der Frage nach der Gerechtigkeit, sieht sich in seiner täglichen Arbeit mit Problemen der Normlogik konfrontiert oder muss im konkreten Fall Überlegungen zur Bedeutung sozialer Verhältnisse für Entstehung, Anwendung und Wirksamkeit der Gesetze anstellen. Die Würzburger Vorträge zur Rechtsphilosophie, Rechtstheorie und Rechtssoziologie vermitteln seit 1984 einen lebendigen Eindruck von Spannweite und Reichtum der nichtdogmatischen Beschäftigung mit dem Recht. Renommierte Fachvertreter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien gestatten dem Wissenschaftler einen direkten Zugriff auf zentrale Themen seines Fachgebietes und eröffnen zugleich interessierten Praktikern und Studierenden einen überschaubaren Zugang zur Theorie.

Titel der Schriftenreihe

Fenster schließen