Details zur Reihe
Recht der Staaten im islamischen Kulturraum

Herausgegeben von Prof. Dr. Dr. Peter Scholz und Dr. Naseef Naeem

Rechtliche Probleme, die staatliches Recht im islamischen Kulturraum betreffen, sind angesichts der aktuellen Umbrüche in der islamischen Welt und der anhaltenden Diskussionen in den westlichen Staaten von wachsender Bedeutung. Das Bedürfnis in Politik und Gesellschaft nach wissenschaftlich fundierten Lösungen, die den unterschiedlichen spezifischen Rahmenbedingungen in Orient und Okzident gerecht werden, nimmt zu. Die Schriftenreihe bietet einen Rahmen an, wissenschaftliche Arbeiten jeglicher Fachdisziplin und Art zu veröffentlichen, die derartige Probleme in den islamisch geprägten Staaten, aber auch in den westlichen Staaten, in denen sich zunehmend eine eigene islamische Kultur herausbildet, mit dem zumeist gebotenen interdisziplinären Ansatz sachgerecht behandelt. Die Reihe steht demnach nicht nur Juristen, sondern vor allem auch Islam- und Politikwissenschaftlern offen. Die Herausgeber, der Vizepräsident des Amtsgerichts Tiergarten Prof. Dr. Dr. Peter Scholz und Dr. Naseef Naeem, ehedem Rechtsanwalt in Syrien und derzeit Habilitand an der Universität Göttingen, sind ebenso rechts- wie islamwissenschaftlich und zudem noch rechtspraktisch einschlägig ausgewiesen.

Titel der Schriftenreihe

Fenster schließen