Stimmen zu den Vorauflagen

»To conclude, Europäisches Sozialrecht should not only be part of libraries in universities and other professional institutions that regularly engage with free movement affairs and the coordination of social security, but is also highly recommended to legal practitioners, students and other officials of public institutions or insurance companies. In addition to dealing with the social norms of the EU, it is also useful for employers and employees who want to know a bit more about their rights and duties.«
Prof. Kristina Koldinská, European Journal of Social Security 1/2020, 95

»Die hier anzuzeigende, bereits 7. Auflage des Standardkommentars für diesen Rechtsbereich erweist sich als zuverlässiges Hilfsmittel, gerade auch für die Anwaltschaft, die immer öfter mit Rechtsfällen konfrontiert ist, bei denen sich europarechtliche Fragestellungen ergeben. Ein Nachschlagen im ›Fuchs‹ kann nur ausdrücklich empfohlen werden.«
RA Dr. Ulrich Sartorius, FASozR, ZAP 21/2019, 1104

»Die verständlich aufbereitete Rechtsprechung des Gerichtshofs hierzu aber auch die sehr zahlreichen Entscheidungen zu anderen Rechtsfällen ermöglichen nicht nur einen schnellem Überblick, sondern stellen mit ihrer Detailtiefe auch die notwendigen Argumentationshilfen und Lösungshilfen für nahezu alle Fallgestaltungen des Europäischen Sozialrechts zur Verfügung. Wo es eine gefestigte Rechtsprechung noch nicht gibt, werden dennoch Wege, Tendenzen und Richtungen aufgezeigt. Damit bietet dieser Kommentar weit mehr als ein bloßes Nachschlagewerk. Gerade auch für die mit dem Koordinierungsrecht befasste Verwaltungspraxis ist der Kommentar weiterhin ein zuverlässiger und ergiebiger Wegweiser sowie eine hervorragende Entscheidungshilfe.«
Ursula Krickl, Stadt und Gemeinde digital 4/2019

»Der ›Fuchs‹ ist ein Muss für alle am europäischen Sozialrecht interessierten Leser.«
Ulrich Petersen, RVaktuell 2018, 169

»Der ›Fuchs‹ ist ein Muss.«
Prof. Dr. Raimund Waltermann, NZS 2018, 897

»Ein Werk, was für Spezialisten als Standardwerk unentbehrlich sein dürfte.«
Peter Frings, Sozialrecht aktuell 2018, 126

»wird auch in der nunmehr vorliegenden 7. Auflage seinem Ruf als unverzichtbares Standardwerk für Wissenschaft und Praxis in jeder Hinsicht gerecht. Die verständlich aufbereiteten Informationen ermöglichen nicht nur einen schnellen Überblick, sondern stellen mit ihrer Detailtiefe und der umfassend analysierten Rechtsprechung auch das notwendige Rüstzeug für die Lösung konkreter Rechtsfragen zur Verfügung. Gerade auch für die mit dem Koordinierungsrecht befasste Verwaltungspraxis ist der Kommentar damit weiterhin eine hervorragende Entscheidungshilfe.«
Dr. Monika Rahn, DRV 2018, 117

»Das kostengünstige umfassende Werk ist uneingeschränkt zu empfehlen zur Lösung der komplexen Probleme der Koordinierung im Europäischen Sozialrecht. Diese gewinnen durch die Flüchtlingsproblematik noch an Brisanz, da im jeweiligen Mitgliedstaat aufgenommene anerkannte Flüchtlinge den EU-Bürgern gemäß Art. 1 Buchst. g der VO (EG) Nr. 883/2004 gleichgestellt sind, wie in dem Werk Europäisches Sozialrecht auch näher erläutert wird.«
RiAG a.D. Dr. Gerhard Christl, NJ 2018, 220

»Das empfehlenswerte Werk beantwortet alle Fragen zum europäischen Sozialrecht aktuell und zuverlässig.«
Ulrich Harmening, ZfF 2018, 23

»Der Standardkommentar zum Europäischen Sozialrecht kann auch in seiner Neuauflage als umfassendste Darstellung allen, die sich mit diesem Rechtsgebiet zu befassen haben, sehr empfohlen werden... eine wertvolle Argumentationshilfe für Praktiker.«
Friedrich Fellinger, ÖJZ 7/14

»sehr empfehlenswert.«
Prof. Dr. Stamatia Devetzi, ZESAR 8/13

»"Der Fuchs" ist längst zum Standardwerk des europäischen Sozialrechts avanciert. Er ist sowohl für den Wissenschaftler als auch für den Praktiker, der sich mit dieser Materie befasst, unverzichtbar.«
Akad.Rat a.Z. Dr. Adam Sagan, DVBl 21/13

»Angesichts der Tatsache, dass das europäische (Sozial-)Recht zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist ein solcher aktualisierter Großkommentar gerade für die Bereiche von Interesse, die häufig mit diesem Rechtsgebiet zu tun haben.«
Sozialrecht aktuell 5/13

»Unentbehrlich zum Verständnis des gesamten europäischen Integrationsprozesses.«
Kuselit ZID September 2013

»ein überaus empfehlenswertes Buch.«
Ulrich Petersen, RV aktuell 7/13

»Elf hochkarätige Autoren aus Wissenschaft und Praxis haben an dem Kommentar mitgewirkt...denen man zur 6. Auflage nur gratulieren kann. Berücksichtigt man zudem den Umfang des Buches, erscheint auch der Preis durchaus vernünftig.«
Bettina Kahl-Wolff, SZS/RSAS 57/13

»Standardkommentar zum Europäischen Sozialrecht... Das empfehlenswerte Werk beantwortet alle Fragen zum europäischen Sozialrecht aktuell und zuverlässig.«
Ulrich Harmening, ZfF 2/13

»Der Kommentar zum Europäischen Sozialrecht wendet sich nicht nur an den Wissenschaftler, sondern auch an diejenigen Leser, die die praktische Umsetzung des Verordnungsrechts begleiten. Er ist aufgrund seiner profunden Ausführungen zu Normen des überstaatlichen Rechts ein absolutes Muss für alle am Europäischen Sozialrecht interessierten. «
Ulrich Petersen, RVaktuell 5-6/11

»Das Werk kann deshalb jedem, der sich in der Praxis mit Fragen des europäischen Sozialrechts zu befassen hat, vorbehaltlos empfohlen werden.«
Prof. Dr. Winfried Kluth, ZAR 4/11

»Mit seinen profunden Erläuterungen bietet das Werk für alle denkbaren Fallgestaltungen außerordentlich wertvolle Lösungshinweise. Ein methodisch und qualitativ in jeder Hinsicht überzeugender Kommentar, der in seiner Art einzigartig und absolut konkurrenzlos ist.«
Ex Libris 99/10

»ein Werk, das uneingeschränkt empfohlen werden kann.«
Prof. Dr. Joachim Gruber, Die Rentenversicherung 10/10

»Es handelt sich um eine sehr verdienstvolle Zusammenstellung der wichtigsten sozialrechtlichen Regelungen auf europäischer Ebene. Daneben findet sich eine Vielzahl von weiterführenden Literaturhinweisen.«
Dr. Irene Vorholz, Der Landkreis 8-9/10

»Das bestens eingeführte Werk bietet Argumentationshilfen und Lösungshilfen für nahezu alle Fallgestaltungen des Europäischen Sozialrechts.«
Ulrich Harmening, ZfF 7/10

»Und was lange währt, wird endlich gut - hier stimmt es jedenfalls. Die gut 30 Seiten umfassende, grundlegende Einführung ist zum Einstieg empfehlenswert... Die Kommentierung selbst ist sehr ausführlich und auf höchstem Niveau. Man darf wohl mit Recht behaupten, dass es zu diesem Kommentar in der Literaturlandschaft keine Alternative gibt. Die Verfasser gehen intensiv auf die Problemstellungen ein und tragen die herrschende Lehre und Rechtsprechung des EuGH übersichtlich zusammen. Das Buch bietet aber weit mehr als das, es ist kein bloßes Nachschlagewerk. Die Autoren geben Argumentationshilfen und unterstützen den Rechtsanwender in seiner Praxis. Wo es eine gefestigte Rechtsprechung noch nicht gibt, werden dennoch Wege, Tendenzen und Richtungen aufgezeigt... Fundierter als in diesem Kommentar kann man sich über das europäische Sozialrecht nicht informieren.«
RA u FASozR Thomas Stumpf, www.stujur-online.de August 2010

»Das Werk stellt in komprimierter Form die wichtigsten Themen des europäischen Sozialrechts umfassend, präzise und praxisnah dar.«
Joachim Basse, ZfF 9/08

»Abschließend kann nur eines gesagt werden: Dieser Nomos-Kommentar zum Europäischen Sozialrecht ist für jeden mit dieser Materie Befassten einfach unverzichtbar.«
Johann Egger, DRdA 6/06

»Der Kommentar ist aufgrund seiner Aktualität und seiner komprimierten Darstellung der wichtigsten Themen des Europäischen Sozialrechts für den interessierten Leser unbedingt zu empfehlen.« 
Ulrich Petersen, RV aktuell 12/06

»macht die Neuauflage zu einem zuverlässigen und ergiebigen Wegweiser nicht nur für Sozialrechtler, sondern auch für Arbeits- und Wirtschaftsrechtler.«
Initiative 3/06

»Das Buch darf auf dem Schreibtisch eines Sozialrechtlers nicht fehlen! Wer als Praktiker Argumentationshilfe benötigt, wird ohne jeden Zweifel fündig werden. Gerade vor dem Hintergrund, dass Anwalt- und Richterschaft immer öfter mit Rechtsfällen konfrontiert sind, die einen Auslandsbezug zu Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben, ist die Anschaffung des Buches gerade für diesen Personenkreis mehr als zu empfehlen«.
RA Marcus Kreutz, www.socialnet.de

»Wer europäisches Sozialrecht ernsthaft betreiben will, kann … auf den Kommentar nicht verzichten.«
Dr. Michael Gieren, NZA 3/01

»Eine an Verständlichkeit, Präzision und Vollständigkeit beispielhafte Zusammenschau«
 Prof. Dr. Ulrich Becker, Direktor des MPI, NJW 42/01

»Ist auch der dritten Auflage Wissenschaftlichkeit und Praxisnähe gleichermaßen zu attestieren. Wer Europäisches Sozialrecht ernsthaft betreiben will, kann nach wie vor auf den Kommentar nicht verzichten.«
Prof. Dr. Richard Giesen, NZA 9/03

»Ganz hervorragender Kommentar... Bietet das auch drucktechnisch aufwendig gestaltete Werk für alle denkbaren Fallgestaltungen außerordentlich wertvolle Lösungshinweise und läßt keine Lücken offen.«
Ex libris 84/03

»Stellt die europaweit konkurrenzlose Kommentierung für Sozialrechtler einen zuverlässigen und unverzichtbaren Wegweiser dar.«
Peter Gossel, Die Sozialversicherung 8/03

»Mit der schon für die Vorauflage festgestellten Präzision und Verständlichkeit der Kommentierungen, der Übersichtlichkeit und Vollständigkeit des Werkes sowie jetzt der Sicherung von Aktualität durch die in angemessener Zeit erfolgte Neuauflage hat der Kommentar zum Europäischen Sozialrecht seine Stellung als Standardwerk nachdrücklich bestätigt.«
Prof. Dr. Ulrich Becker, NJW 41/03

»Für Benutzer der bisherigen Auflagen wird auch die Neuauflage des Nomos-Kommentars ein überaus hilfreiches Arbeitsmittel im Umgang mit dem europäischen Sozialrecht bleiben.«
M. Hauschild, Deutsche Rentenversicherung 9/03