»Jörg Matthes´Lehrbuch (Framing) ist leicht lesbar. Zudem gut strukturiet und differenziert. Das Framing-Konzept wird hier kritisch betrachtet. Auch das ist erhellend.«
Thomas Webers, managementwissenonline.de 5/2017

»kundige, flüssig geschriebene, sehr lesenswerte Summe der bisherigen soziologischen, psychologischen und kommunikationswissenschaftlichen Forschungen seit den Arbeiten des Amerikaners Robert Entmann aus den frühen 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.«
Prof. Dr. Markus Kiefer, KM 7/2015

»In verständlicher Sprache und mit vielen Beispielen erklärt Matthes die Grundzüge des Framing-Ansatzes so, dass sie selbst kommunikationswissenschaftlich kaum vorgebildeten Personen zugänglich sein werden... ein gut gestaltetes Lehrmittel... kein Zweifel daran zu hegen, dass das Buch im Lehrbetrieb gute Dienste tun wird.«
Matthias Potthoff, rkm-journal.de August 2014

»Matthes hat selber die akademische Framing-Diskussion im deutschsprachigen Raum mitgeprägt. Er legt nun eine kundige, flüssig geschriebene, sehr lesenswerte Summe der bisherigen Forschungen seit den Arbeiten des Amerikaners Robert Entmann aus den 90er-Jahren vor. Man lernt unterschiedliche, aber verwandte Forschungskonzepte kennen, lernt die Kriterien für erfolgreiches Framing, ergänzt durch viele anschauliche Beispiele aus dem politischen und wirtschaftlichen Raum.«
Markus Kiefer, markus-kiefer.eu Juli 2014