»Behandelt wird auch die aktuelle Frage der Beschränkungen der Versammlungsfreiheit im Zuge der Corona-Krise. Die Kommentierung enthält zu diesem Thema bereits eine präzise Analyse und Darstellung der Rechtslage, in der alle sich hier stellenden verfassungsrechtlichen und einfachgesetzlichen Grundsatzfragen (auch zu dem umstrittenen Verhältnis Versammlungs- und Infektionsschutzgesetz) gerade auch für die Anwendungspraxis kompakt erläutert werden. Der Kommentar leistet einen wichtigen Beitrag in der wissenschaftlichen und rechtspolitischen Debatte zu Fragen der Versammlungsfreiheit. Zugleich handelt es sich auch um ein sehr nützliches Werk für die Anwendungspraxis in der Verwaltung und der Polizei.«
Prof. Dr. Wolfgang Hecker, DÖV 6/2021, 268

»Insgesamt liegt hier ein beeindruckend umfassendes Werk vor, das auf viele aktuelle Fragestellungen eingeht. Auch auf die Thematik Versammlungsrecht und Corona-Pandemie wird bei § 15 VersammlG (S. 670 ff., Rn. 55 ff.) eingegangen, obwohl der Shutdown fast schon nach Redaktionsschluss des Werkes gelegen hat. Besonders wertvoll macht diesen Kommentar außerdem seine Darstellung der unterschiedlichen landesrechtlichen Regelungen zum Versammlungsrecht. Die klare Struktur, der verständliche Sprachstil und die präzisen Ausführungen geben Leserinnen und Lesern ein verlässliches Hilfsmittel an die Hand. Dieses Werk ist eine Fundgrube zum Versammlungsrecht und wird seinen Platz im Feld der Kommentarliteratur mühelos finden.«
VPräsVG Dr. Wilfried Peters, LKV 2020, 501

»Wer mit dem Versammlungsrecht arbeiten muss oder sich umfassend informieren möchte, kann sich an einen Kommentar aus dem Nomos-Verlag halten. Als dritter Teil des Bandes schließen sich Kommentierungen zu den Vorschriften der Länder an. Dabei werden die Vorschriften der jeweiligen Landesverfassungen kommentiert sowie die jeweiligen Versammlungsgesetze, soweit solche vorhanden sind. Damit haben die Autoren einen sehr umfassenden Band geschaffen. Wer sich auch mit Landesrecht beschäftigen möchte, muss hier nicht mehr zu eigenen Publikationen greifen; vielmehr kombiniert dieser Kommentar die Aspekte gleichermaßen des Bundes- wie des Landesrechtes.«
Benedikt Bögle, benedikt-boegle.com September 2020

Stimmen zur Vorauflage:

»Enzyklopädie des Versammlungsrechts... das Werk enttäuscht keine noch so hochgespannte Erwartung...überall vorzügliche methodische Arbeit…«
Prof. Dr. Christoph Gusy, JZ 21/1993, 1055

»…geschlossen und aus einem Guß…«
Helge Rossen, NPL 3/1993

»Das Versammlungsrecht hat mit dieser Darstellung eine tiefgehende verfassungs- und demokratiebestimmte Kommentierung erfahren, die weit über die bisherigen Werke hinausragt.“
Prof. Dr. Helmut Fangmann, Arbeit und Recht 4/1994

»Eine Bereicherung der versammlungsrechtlichen Literatur, sauber in der handwerklichen Aufbereitung des Meinungsstandes…«
Dr. Burkhard Schöbener, DÖV 22/1994, 970