»Die Herausgeber, beide langjährig in der IT Sicherheit und deren Regulierung verwurzelt, haben mit einem Autorenteam aus Wissenschaft, Praxis und Behörden ein Kompendium geschaffen, das eine ganzheitliche Sichtweise auf das Thema ermöglichen soll und gegenwärtig eines der wenigen Werke auf dem deutschen Buchmarkt ist, dem dieser Anspruch einer umfassenden Betrachtung gelingt. Hierzu bedient sich das Werk einer innovativen Methode der Gliederung, indem es sich in drei selbstständigen Teilen, beginnend bei der „großen Perspektive“ auf das Gesamtbild, immer feingranularer voran arbeitet... erleichtert auf Grund seiner dreigliedrigen Darstellung nicht nur dem versierten Praktiker die Arbeit, sondern ermöglicht ebenso den EinsteigerInnen einen praxisnahen Zugang zur Materie. Das Buch ist für all jene eine wertvolle Orientierungshilfe, die die IT-Sicherheitsregulierung zwar aus verschiedenen Blickwinkeln heraus betrachten möchten, dabei aber nicht den Bezug zu den globalen Zusammenhängen der Thematik verlieren wollen.«
Dr. Dennis-Kenji Kipker, Geschäftsführer der CERTAVO GmbH, MMR-Aktuell 2021, 435929

»Den Herausgebern ist es gelungen, für ein heterogenes Feld an Lesern mit ihrerseits unterschiedlichen Vorkenntnissen eine gut zugängliche Einführung in das Themenfeld der IT Sicherheit zu liefern. Neben einem facettenreichen Querschnitt bietet das Werk eine bereichernde Nachschlagefunktion zu vielen sektoralen Sonderthemen.«
Akad. Rätin auf Zeit Dr. Isabella Risini, LL. M., NJW 2021, 1446

»Neben einem umfassenden Informationsangebot enthält das Handbuch auch einige ungewöhnliche und anregende Perspektiven auf ein Themenfeld, das die Rechtswirklichkeit immer weiter und tiefer durchdringen wird.«
VRiLG Dr. Immo Graf, GSZ 2021, 23

»Das Herausgeberteam ist mit Rechtswissenschaft (Gerrit Hornung, Universität Kassel) und Informatik/Praxis (Martin Schallbruch, ESMT, früher IT-Direktor im BMI) sehr gelungen - das merkt man Konzeption, Autorenauswahl, Verständlichkeit und Darstellungstiefe an. Die Entscheidung praxisorientierte Wissenschaftler/innen und theoretisch interessierte Praktiker/innen für dieses Handbuch zu rekrutieren, erweist sich als Glücksgriff und erleichtert ungemein das Verständnis schwieriger Sachverhalte. Hornung/Schallbruch wird ein Standardwerk werden, auf dessen Fortschreibung sich die geneigte Leserschaft schon jetzt freuen kann.«
MinR Lars Bostelmann, NVwZ 8/2021, 542

»Das Praxishandbuch IT-Sicherheitsrecht schließt eine Lücke im Bereich des IT-Rechts und wird seine dafür dankbare Leserschaft im Kreis von IT-Sicherheits- und Datenschutzbeauftragten, Unternehmens- und Verwaltungsjuristen mit Verantwortung für IT-Projekte und Digitalisierung, Verantwortlichen in kritischen Infrastrukturen, Anbietern digitaler Dienste, Referenten in Bundes- und Landesministerien sowie in Sicherheitsbehörden, Mitarbeitern von Verbänden und Forschungsinstitutionen, Richter- und Rechtsanwaltschaft sowie von allen sonstigen Verantwortlichen für das regelkonforme Verhalten in einem Unternehmen oder einer Behörde finden.«
RiVG Andreas-Christian Büchel, SächsVBl 3/2021, 92

»deckt beeindruckend viele, spezifische Themenfelder aus dem Bereich des IT Sicherheitsrechts ab.«
Thomas Mütlein, IT-Sicherheit 2/2021

»Erleichtert das Praxishandbuch die vermutlich sogar vollständige und ganzheitliche Betrachtung von Rechtsfragen der IT-Sicherheit. Für dieses Handbuch wurden erkennbar ausschließlich erfahrene Autoren gewonnen, die über langjährige Erfahrungen im Bereich des IT-Sicherheitsrechts verfügen. Ein gelungener Mix aus praxisorientierten Wissenschaftlern und wissenschaftlich interessierten Praktikern sorgt für eine Anerkennung und Anwendbarkeit in beiden Bereichen.«
K&R 6/2021

»ein überaus dienliches Nachschlagewerk, das der Rechtsberatung im Zeitalter der Digitalisierung einen kompakten und übersichtlichen Informationsgewinn verschafft und gleichzeitig einen Ausblick auf realistische (!) Szenarien der digitalen Zukunft (oder Gegenwart?!) gibt. Durch den ganzheitlichen Zugang zum Thema IT-Sicherheit und Recht eignet sich das Werk nicht nur für das universitäre Fachpublikum, sondern auch für Einsteigerinnen und Einsteiger in diese Materie, aber auch bzw vornehmlich für die versierte Praxis. Auch wenn sich das Handbuch vorwiegend der Rechtsordnung Deutschlands widmet, hält es großen Erkenntnisgewinn für die österreichische Rechtsentwicklung bereit. Letztlich ist das Werk jeder juristischen Bibliothek zu empfehlen.«
Lukas Staffler, JSt 3/2021, 328

»Das Werk erleichtert die vollständige und ganzheitliche Betrachtung von Rechtsfragen im Bereich der IT-Sicherheit. Es stellt die Rechtsmaterie übergreifend und umfassend dar, behandelt alle relevanten straf- und zivilrechtlichen Regelungen und erklärt Schritt für Schritt den Zusammenhang zwischen eingesetzter Technik und damit verbundenen Rechtsproblemen. Dem Band gelingt hierbei perfekt der Spagat der Darstellung des technisch Möglichen einerseits und des rechtlich Zulässigen andererseits. Eine überaus lohnende Anschaffung für alle, die im Bereich IT Sicherheitsrecht unterwegs sind.«
RdW 3/2021, XVIII

»Hervorzuheben ist, dass die verschiedenen AutorInnen stets auch die technische Komponente ausführlich erläutern und es so auch dem/der technisch weniger bewanderten JuristIn leichter machen, sich mit der Materie zu beschäftigen. Wer sein Wissen im IT-Sicherheitsrecht umfassend vertiefen und/oder auf den aktuellen Stand bringen will, hat mit diesem Buch eine bestens verständliche und sorgfältig ausgearbeitete Möglichkeit gefunden. Mehr kann man von einem Handbuch zur IT-Sicherheit nicht erwarten.«
Niklas E. Kastor, Nomos STUD.Jur. 1/2021, 34