»Der Aufwand der Autoren ist zu würdigen, in so kurzer Zeit ein solches Buch auf die Beine zu stellen, das alle wesentlichen Grundlagen mit einer weitgehend bemerkenswerten Gedankentiefe behandelt. Es ist allen nachdrücklich zu empfehlen, die sich mit den einschlägigen Fragen zu beschäftigen haben.«
RiAG Dr. Axel Deutscher, ZAP 21/2020, 1107

»hochkarätige BearbeiterInnen. Die fachliche Expertise ist kaum zu überbieten. Beeindruckend ist die im Anhang zu findende Zusammenstellung der Corona-Bekämpfungsregelungen der Bundesländer von Kluckert. Aufgrund der Aktualität des Werkes und der vorherrschenden durchschlagenden Relevanz des Themas für (fast) alle Lebensbereiche ist das Werk einem/einer RechtsanwenderIn aus allen beruflichen Bereichen, der/die die Komplexität und Veränderungen im IfSG nachvollziehen und durchdringen will bzw. muss, nachdrücklich zu empfehlen. Derzeit existiert kein vergleichbar umfassendes und aktuelles Buch zum Infektionsschutzrecht, welches sich dennoch auf die wichtigen Inhalte und Zusammenhänge in übersichtlicher Form beschränkt.«
Ref. iur. Melanie Epe, LL.B., M.A., GuP 5/2020, 195-196

»Das von Sebastian Kluckert herausgegebene Werk bearbeitet eines der Themen unserer Zeit und ist wegen seiner Aktualität und Klarheit nicht nur Juristen wärmstens als Lektüre zu empfehlen. Lobend hervorzuheben ist auch, dass die Autorinnen und Autoren um größtmögliche Aktualität bemüht waren. So wurde bereits das ›Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite‹ vom 19. Mai 2020 berücksichtigt. Das Werk wird damit seinem im Vorwort formulierten Anspruch, Rechtsanwendern in den unterschiedlichen Bereichen rechtliche Orientierung und Auskunft zu geben, vollumfänglich gerecht.«
RiVG Dr. Daniel Brauer, LL.M., MPR 5/2020, 206

»Mit dieser Anordnung der Themen – wie auch der Vergabe der Beiträge an Wissenschaftler und Praktiker – ist sichergestellt, dass die theoretisch und praktisch relevanten Regelungen in der Regel von mindestens zwei Seiten betrachtet werden. Der Leser hat somit einmal die Möglichkeit, sich die praktisch für ihn wichtigen Vorschriften des neuen Infektionsschutzrechts zu erschließen, aber zum anderen auch kritische Blicke auf das Handeln der Verantwortlichen in den letzten Monaten zu werfen und sich selbst jeweils eine Meinung zu bilden.«
Dr. Matthias Wiemers, DÖV 2020, 936

»Das Werk soll Rechtsanwendern in Gerichten, Verwaltung, Anwaltschaft, Sozialversicherung, Unternehmen, Verbänden u.v.m. als rechtliche Hilfestellung und Begleitung dienen, und wird dieses in den kommenden Monaten auch weiterhin müssen, insbesondere bspw. bei Entscheidungen zu Veranstaltungen und den mit den kälteren Temperaturen einhergehenden Problemstellungen in den Wintermonaten (Schulbesuch,Weihnachtsmärkte etc.).«
Jeannette Breitkopf-Schönhauser, SRa 8/2020, 298

»die Autoren stammen aus den angesprochenen Bereichen und glänzen sowohl durch thematische Tiefe als auch durch ihre eigenen Branchenkenntnisse. [Die] praxisnahe Darstellung in [Teil 7] ist eine von vielen, die zeigt, dass das Werk seinem Anspruch, ein praktischer Begleiter in einer komplexen, bislang wenig im Vordergrund stehenden Regelungsmaterie zu sein, mehr als genügt. Die nötige wissenschaftliche Tiefe unterstützt diesen Anspruch zusätzlich, da sie Hinweise zur tieferen Recherche gibt und viele Ansatzpunkte zur weiteren Argumentation liefert. Als Rechtsanwender wird man in dem Werk zu den allermeisten Fragestellungen eine sehr wertvolle Hilfe finden und sich vor allem künftig aufgrund des vermittelten Systemverständnisses sicher auf dem Gebiet des Infektionsschutzrechts bewegen können.«
Katharina Paukner, MedR 2020, 894

»Das Buch wird wohl in den zuständigen Innen-, Gesundheits- und Schulministerien zu Rate gezogen werden müssen, wenn es in den nächsten Wochen und Monaten darum geht, ob und welche Veranstaltungen, Versammlungen und Weihnachtsmärkte stattfinden dürfen.«
Heribert Prantl, sueddeutsche.de 30.08.2020