»Das Buch ist im besten Sinne ein Lehr- und Lernbuch, aber auch ein Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit. Möge die Praxis davon Gebrauch machen und sich nicht nur auf die auch im Bereich der Privatinsolvenz gefährliche Datenbankrecherche der höchstrichterlichen Rechtsprechung beschränken. 4 Jahre sind eine lange Zeit. Das Warten hat sich gelohnt. Dem Autor ist mit diesem Werk der ganz große Wurf gelungen.«
Prof. Dr. Torsten Martini, ZInsO 1724, 2021

»Auch mit der nunmehr vorliegenden 3. Auflage ist es dem Alleinverfasser Frank Frind gelungen, ein aktuelles und zugleich gut lesbares Kompendium des Privatinsolvenzrechts vorzulegen, das schnell zum zuverlässigen Begleiter in der täglichen Arbeit wird. Es zeigt sich einmal mehr, dass Werke aus einem Guss sich auch durch ihre Konsistenz von anderen Büchern positiv abheben.«
Prof. Dr. iur. Jens M. Schmittmann, StB 9/2021

Stimmen zur Vorauflage:

»Es bleibt abschließend zu konstatieren, dass Frind ein Kompendium des Privatinsolvenzrechts gelungen ist, das die angesprochene Zielgruppe äußerst gewinnbringend nutzen wird.«
Prof. Dr. Andreas Rein, NJW 4/19

»Das nunmehr in 2. Auflage vorliegende, aktualisierte und auf den neuesten Stand gebrachte Handbuch darf an keinem Arbeitsplatz fehlen. Abschließend kann der Forderung des Autors im Vorwort nach dem Wunsch eines vorzeigbaren Entschuldungsverfahrens mit dauerhaften und nachhaltigen Effekten nur zugestimmt werden, wozu auf Seiten der Gerichte eine Professionalisierung durch Konzentration unbedingt erforderlich ist.«
RiAG Ulrich Schmerbach, InsbürO 01/2018

»Das Praxishandbuch erlaubt dem Leser einen Einblick in die praktischen Besonderheiten der Privatinsolvenz. Das qualitativ hochwertige Werk ist unverzichtbar für die tägliche Praxis der Privatinsolvenz.«
Ass. iur. Elena Genne, dierezensenten.blogspot.de 12.01.2018

»Zusammenfassend deckt Frind mit seinem Handbuch nicht lediglich das Privatinsolvenzrecht mit Restschuldbefreiung ab, sondern das gesamte Insolvenzrecht. Er gibt beispielsweise auch wertvolle Hinweise zur Insolvenzantragsstellung oder zur Zwangsvollstreckung im Insolvenzverfahren bis hin zu speziellen Vergütungsfragen des Insolvenzverwalters. Hat man sich mal in die Gliederungssystematik eingefunden, wird man dieses Handbuch als fundierte Quelle für die praktischen Handhabungen immer wieder gerne in die Hand nehmen.«
Prof. Ulrich Keller, NZI 20/2017

»Ein sehr gut gegliedertes und alle Facetten erfassendes Sachregister ermöglicht das schnelle Auffinden relevanter Fragestellungen, sodass hierauf gezielt zugegriffen werden kann. Viele Übersichten und Checklisten erleichtern ein strukturiertes Arbeiten mit dem Buch und die vielen Fallbeispiele machen deutlich, wie das "wahre" Leben auch Schicksal in der Restschuldbefreiung spielt. Das Handbuch ist für alle Praktiker im Privatinsolvenzbereich unverzichtbares Rüstzeug.«
ZInsO 35/2017