zurücksetzen

0 Treffer

Graf

Abenteuer und Geheimnis

Die Romane Balduin Möllhausens (1825-1905)
Rombach Wissenschaft,  1992, 352 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-96821-102-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Litterae (Band 17)
39,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Balduin Möllhausen (stammt aus dem Rheinland, lebte in Berlin und Potsdam) zählte mit seinen fast vierzig Abenteuerromanen (zwischen 1860-1899) zu den meistgelesenen Autoren seines Genres im deutschsprachigen Raum. Auch war er der einzige deutsche Schriftsteller seiner Zeit, der den »wilden Westen« wirklich kannte: Er nahm in den 1850er Jahren an mehreren Expeditionen teil, lebte unter Indianern. Seine Reiseberichte und Romane haben auch Karl May beeinflußt. Theodor Fontane schrieb: »Möllhausen ist Erzähler pur sang, und weil er es ist, ist er in einem seltenen Grade populär. Er unterhält, er spannt, er befriedigt.« Andreas Graf analysiert Möllhausens Romane, setzt sich mit der zeitgenössischen Kritik auseinander, bietet eine umfangreiche Bibliographie und ermöglicht so dem Literaturwissenschaftler wie auch dem Freund von Abenteuerliteratur eine sachliche Beschäftigung mit dem Gesamtwerk Möllhausens. Durch Einführung der Gattungsbezeichnung »ethnographischer Gesellschaftsroman« versucht die Studie, inhaltliche Einflüsse J. F. Coopers und Dickens’ auf eine griffige Formel zu bringen.

Kontakt-Button