Aktualisieren

0 Treffer

Karimi

Identität – Differenz – Widerspruch

Hegel und Heidegger
Rombach Wissenschaft,  2012, 216 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-96821-426-9

38,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Hegel scheint verabschiedet zu sein. Dieser Schein verkennt aber, dass Hegels Schatten weiter reicht als zunächst vermutet. Die Frage ist, ob das System nicht von einer Versöhnung handelt, die in sich fortgesetzt das Scheitern internalisiert hat, ja die Frage ist, ob Hegel nicht doch in sich Tiefen und Abgründe enthält, die den Ausbruch dessen ans Licht bringen, was als Zerstörung, Trennung, Entfremdung und Zerrissenheit besonders im Zuge des Zweiten Weltkrieges den Geist des 20. Jahrhunderts in Atem gehalten hat: das Unmögliche (ἀδύνατον) als Widerspruch. Die entfachte 'γιγαντομαχία (…) περὶ τῆς οὐσίας' gewinnt insofern im Denken Heideggers ihren Höhepunkt, als sich das Sein als Widerspruch zeigt – mit Hegel.

Kontakt-Button