Aktualisieren

0 Treffer

Zaunschirm

Kunst als Sündenfall

Die Tabuverletzungen des Jeff Koons
Rombach Wissenschaft,  1996, 92 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-96821-125-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Quellen zur Kunst (Band 3)
15,30 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Mit der realistischen Skulptur »Made in Heaven« erregte Jeff Koons 1989 internationale Aufmerksamkeit. Im Sommer 1990 erschien in der Zeitschrift »Flash Art« ein Interview mit Jeff Koons, in dem es um den darauf basierenden gleichnamigen - allerdings nie zustandegekommenen - Film ging; er war konzeptioneller Hintergrund für eine in Europa skurril wirkende Rhetorik. In missionarisch-guruhaftem Ton legte Jeff Koons dar, wie die Menschheit zu erlösen wäre, wie auch die Sublimations-Fantasie, derzufolge die demonstrierte Sexualität durch Liebe ihren pornografischen Charakter verlieren soll. Eine ernsthafte Auseinandersetzung mit diesen Auffassungen erfolgt im vorliegenden Buch, indem zunächst zwischen Inhalten und Motiven unterschieden und die Frage jeder Quellen-Kritik aufgeworfen wird, nämlich wie der Text zu verstehen und zu interpretieren ist.

Kontakt-Button