Aktualisieren

0 Treffer

Heinze

Bundeswehr beeindruckt Deutschlands Osten

Ein Journalist erlebte die Armee der Einheit
Tectum,  2019, 486 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-4410-0

68,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
68,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Mit dem Ende der DDR und Deutschlands Wiedervereinigung vor drei Jahrzehnten hörte auch die Nationale Volksarmee auf, eine Streitmacht zu sein. Ein Teil ihrer Soldaten diente nun unter der Fahne des einstigen Gegners. Auf dem „Rückzug“ vom Kalten Krieg zwischen Ost und West meisterte die Bundeswehr diese menschliche und militärische Mission mit Bravour: Die Armee der Einheit wurde zur Armee aller Deutschen. Nie zuvor hat Militär friedlich so viel erreicht. Das Beitrittsgebiet bekam Pilotcharakter für die neue Heeresstruktur. Eine kleinere Luftwaffe sicherte den Luftraum mit Air Policing und Flugabwehr. Trotz Schlankheitskur ging der Kurswechsel für die deutsche Seenation mit dem Welthandel in Richtung „unbegrenzter Horizont“. In der Bundeswehr wurden Scharnhorst-Visionen, dessen Grabmal auf dem Berliner Invalidenfriedhof wieder in altem Glanz erstrahlt, Realität: Armee als lebendiger Teil eines Staates, Soldatendienst ein Ehrendienst. Peter Heinze widmete sich seit dem Tag der Deutschen Einheit besonders der Bundeswehr im Beitrittsgebiet. Mit dem Ende des Kalten Krieges verfolgte der ostdeutsche Journalist den Abzug russischer Truppen als größte Militärbewegung im Nachkriegseuropa und die internationale Abrüstung unter der Devise „Vertrauen gegen Vertrauen“. Der vorliegende Band versammelt seine Erfahrungen und Erkenntnisse der letzten 30 Jahre und bietet so einen ebenso fundierten wie persönlichen Überblick über die Wiedervereinigung in der nun gesamtdeutschen Armee.

»Wer tief in die damalige Geschehnisse eintauchen und ein lebendiges Stück Zeitgeschichte lesen will, sollte dieses Buch zur Hand nehmen.«
Frank Henning, Die Bundeswehr 12/2019, 93

»ein Fundus aus einer bewegten Zeit.«
Peter E. Uhde, gsp-sipo.de März 2020

»Ein Werk, das sich an historisch interessierte LeserInnen mit Bundeswehraffinität richtet und Unterschiede zwischen Ost und West trennscharf beleuchtet.«
Zeitschrift für innere Führung if 4/2020, 71

»Interessierte finden hier ein […] flüssig zu lesendes Buch, das sich durchaus als Ergänzung zu den zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten auf diesem Gebiet eignet und besonders den nach 1990 Geborenen empfohlen sei.«
Frank Mende, Treue Kameraden 6/2020, 86

»Mit seinem umfänglichen Werk würdigt der Autor die Leistungen in Verantwortung der [...]
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button