Aktualisieren

0 Treffer

Stach

Die Inszenierung sozialer Konflikte in der populären Massenkultur am Beispiel erfolgreicher Talkshows

Ein Beitrag zum Thema Sozialisation durch Massenmedien unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Sozialisation
Tectum,  2006, 412 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-9161-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Kulturanalysen (Band 4)
29,90 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Affekt-Talkshow ist ein Prototyp der Neuen Formate und hat sich zu einer der zentralen marktbestimmten Sozialisationsagenturen entwickelt. Sie liefert normative Muster der Konfliktregulation, des Ausdrucks von Gefühlen, der Selbst- und Fremdwahrnehmung und des Umgangs mit dem Körper. Wie sehen diese Muster aus? Wie werden sie von Jungen und Mädchen im Selbstfindungsprozess aufgenommen?

Kontakt-Button