Aktualisieren

0 Treffer

Zeese

Die Macht der inneren Stimme

Verbandszeitschriften in der politischen Interessenvertretung
Tectum,  2008, 483 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-9771-7

34,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Verbandspresse ist ein schlafender Riese mit politisch relevanter Macht. Allein die VdK-Zeitung des gleichnamigen Sozialverbandes geht monatlich an 1,4 Millionen Haushalte. In einer Gesamtauflage von 300 bis 500 Millionen Exemplaren im Jahr bringen auch Gewerkschaften, Arbeitgeber- und die übrigen Sozialverbände in ihren Mitgliedermagazinen ihre Ansichten unters Volk und platzieren ihre Botschaften bei Multiplikatoren und Politikern. Schließlich gehört es zu den wichtigsten Herausforderungen für Vertreter wirtschaftlicher, sozialer oder gesellschaftlicher Interessen, sich in der Mediengesellschaft mit ihren vielfältigen Informationsangeboten Gehör zu verschaffen. Verbandszeitschriften haben hierbei als zentrales Instrument der Verbandskommunikation eine immense Bedeutung und eine messbare politische Power. Wie wirkt die Verbandspresse? Unter welchen Bedingungen kann sie erfolgreich sein? Das war bisher unbekannt. Jan Zeese schließt diese Forschungslücke. Die Monographie erfasst als erste ihrer Gattung das gesamte Spektrum politischer Verbandszeitschriften. Außerdem liefert sie mit Hilfe einer Breitenumfrage unter den 2.500 wichtigsten Verbänden solide empirische Grundlagen, die durch Einzelfalluntersuchungen und Interviews vertieft werden.

Kontakt-Button