Aktualisieren

0 Treffer

Laas

Die überörtliche Gemeinschaftspraxis

Abkehr von der Ortsgebundenheit ärztlicher Berufsausübungsgemeinschaften. Eine Analyse des Berufs- und Vertragsarztrechts unter Berücksichtigung verfassungsrechtlicher und gesellschaftsrechtlicher Aspekte
Tectum,  2006, 190 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-9063-3

24,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Auseinandersetzung mit der Frage, ob Ärzte einer Gemeinschaftspraxis nicht grundsätzlich zugleich an mehreren Orten praktizieren dürfen, beginnt mit einer Überprüfung einschlägiger Normen anhand der Verfassung. Besonderes Augenmerk wird sodann auf die gegenwärtige Rechtslage gelegt, deren Auslegung - entgegen wiederholt propagierter Auffassungen - zu dem Ergebnis gelangt, dass der Errichtung und dem Betreiben überörtlicher Gemeinschaftspraxen keinerlei ernsthafte Hindernisse entgegenstehen. Die Anwendung des bestehenden Vergütungssystems sowie die Erstellung geeigneter Gesellschaftsverträge werfen zusätzliche Fragen auf.

Kontakt-Button