Aktualisieren

0 Treffer

Böttcher

Europa 2020

Von der Krise zur Utopie
Tectum,  2021, 240 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-4462-9

24,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
24,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Jahrzehnt von 2010 bis 2020 zeigt sich im Rückblick als eine Krise des humanen Fortschritts. An sechs Ereignissen belegt der Autor diese These mit Blick auf die besondere Rolle Europas:
• der Flüchtlingskrise,
• dem Ukraine-Konflikt,
• dem Brexit,
• der Natur als Politikum,
• dem Virus des Nationalismus und
• der Corona-Krise.
Diese sechs Beispiele, die das vergangene Jahrzehnt erschütternd geprägt haben, werden auch im kommenden Jahrzehnt die politische Agenda bestimmen. Die Europäische Union hat in ihrer derzeitigen Verfassung keine Zukunft. Eine Neugründung ist das Gebot der Stunde.

»Böttcher legt ein Handbuch vor, das geeignet ist, Irrwege zu erkennen und ihnen handhabbar entgegen zu treten. ›Europa 2020‹, das ist eine Vision, die Gegenwärtiges betrifft und Zukünftiges hoffen lässt. Der Nationalstaat, in Europa und in der Welt, ist überholt. Mit ihm ist kein gemeinsamer Staat zu machen. Ein Systemwechsel ist gefordert. Böttchers Vorschlag, ein Europa ohne Nationalstaaten zu bilden und eine ›Regionalisierte Republik‹ zu bauen, ist wert, in den nationalen und internationalen, politischen Diskurs einzubringen!«
Dipl.-Päd. Dr. Jos Schnurer, socialnet.de Mai 2021

»Böttchers Modell besitzt Charme. [...] In seinem mit zahlreichen innovativen Gedankengängen und anregenden Belegen gespickten Buch entwirft Winfried Böttcher mit heißem Herz und scharfsinniger Beweisführung eine [...]
Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button