Aktualisieren

0 Treffer

Stephan

Geschenkt!

Vom Schenken und seinen gesellschaftlichen Zwängen in der Konsumgesellschaft
Tectum,  2010, 152 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-2215-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

24,90 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Schenken begleitet jeden von uns ein Leben lang. Es erweist sich jedoch als durchaus ambivalentes soziales Phänomen. Wohlstand und Massenkonsum prägen dabei das Schenkverhalten erheblich – nicht immer zu unserem Vorteil. Mario Stephan gibt Einblicke in eine äußerst spannende, bisher wissenschaftlich weitgehend unbeachtete Thematik. Auf der Suche nach dem Zauber des Schenkens ergründet er dessen Wesen und untersucht das Widersprüchliche des Schenkens in unserer ökonomisch geprägten Welt. Neben einem umfassenden Einblick in die Geschichte des Schenkens sowie in wissenschaftliche Theorien und philosophische Ansätze, stehen auch gesellschaftlich relevante Komponenten im Fokus. So deckt der Autor die bewusste Manipulation unseres Schenkverhaltens durch Werbung, Marktforschung und Marketing auf und beschreibt die irreführenden Versprechen für den Einzelnen, wie auch die negativen Folgen für unsere Beziehungen insgesamt. Ob in Kapiteln wie: „Die Bedeutung des Schenkens für die Wirtschaft“, „Das Dilemma der Schenkenden“ oder die „Auswirkungen des Schenkverhaltens auf Erziehung, Sozialisation und Entwicklung unserer Kinder“, dieses Buch verbindet empirische Studien mit fundiertem Wissen und dem konkreten Alltag. Eine abschließende, ausführliche Betrachtung alternativer Schenkansätze und Umgangsformen eröffnet neue Horizonte für eigenes Denken und Handeln.

Kontakt-Button