Aktualisieren

0 Treffer

Darrah

Geschichte Syriens im 20. Jahrhundert und unter Bashar Al-Asad

Von nationaler Selbstbehauptung bis zum gesellschaftlichen Aufbruch
Tectum,  2014, 470 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8288-3451-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

39,95 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Syrien blickt im 20. Jahrhundert auf eine bewegte Geschichte zurück: von einem faszinierenden arabisch-osmanischen Kulturmosaik bis in das Zeitalter von 9/11. Usahma Darrah schildert kundig diese Entwicklung: wie die junge parlamentarische Republik Syrien nach dem Zweiten Weltkrieg durch innere Richtungskämpfe und externe Zugkräfte zu Fall gebracht wurde. Wie Hafez Al-Asad den Baathstaat von einem Mittel des Klassenkampfs zum Machtapparat im Dienste der Staatsraison umformte. Sein politisches Erbe verwischt bis heute die Grenzen zwischen Republik und Monarchie – eine der Ursachen für den heutigen Konflikt. Besonderer Fokus liegt auch auf der Innen- und Außenpolitik des Bashar Al-Asad (2000–2007): geopolitische Gefahren, ökonomische Öffnung und die Unterdrückung einer erwachten Zivilgesellschaft. Eine anschauliche Darstellung, bei der zahlreiche Syrer zu Wort kommen: Offizielle, Kritiker und Zeitzeugen.

Kontakt-Button