Aktualisieren

0 Treffer

Schulz

Integrierte Versorgung auf dem Prüfstand

Ansätze zur gesundheitsökonomischen Evaluation sektorenübergreifender Versorgungsformen
Tectum,  2007, 121 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-9280-4

24,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Integrierte Versorgungsformen bezeichnen eine sektorenübergreifende, interdisziplinäre und patientenorientierte Zusammenarbeit zwischen Leistungserbringern des Gesundheitswesens. Ziel ist es, durch eine verbesserte Koordination und Kommunikation Mehrfachuntersuchungen und Fehlbehandlungen zu vermeiden, um ein bestmögliches Behandlungsergebnis bei geringem Ressourcenverbrauch zu erzielen. Deshalb ist die integrierte Versorgung als mögliche Lösung der Finanzierungs- und Qualitätsprobleme des deutschen Gesundheitswesens zu einem Hoffnungsträger geworden. Die Evaluation dieser Versorgungsformen hat jedoch bisher eine untergeordnete Rolle gespielt, obwohl nur auf diesem Weg die Erreichung der angestrebten Ziele attestiert werden kann. Sie ist darüber hinaus eine unverzichtbare Entscheidungshilfe bezüglich der Implementierung und Ausgestaltung einzelner Versorgungsmodelle. Dieses Buch will Orientierung geben und Lichtungen in das Informationsdickicht schlagen. Es gibt neben den gesetzlichen Grundlagen und dem aktuellen Stand der integrierten Versorgung einen umfassenden Überblick über die gesundheitsökonomische Evaluation dieser Versorgungsform. Im Mittelpunkt stehen methodische Überlegungen, wie Projekte der integrierten Versorgung bezüglich einer Verbesserung der Versorgungsqualität und der Entstehung von Kosten im Vergleich zur Regelversorgung, aber auch in einer vergleichenden Bewertung von konkurrierenden Modellen beurteilt werden können.

Kontakt-Button