Aktualisieren

0 Treffer

Schmöller

Regionen weltweit vernetzt

Die regionalen Außenbeziehungen Bayerns
Tectum,  2009, 162 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-9910-0

24,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Regionen, Provinzen, Bundesländer und andere substaatliche Einheiten werden von der Politikwissenschaft zunehmend als neue Player der internationalen Beziehungen betrachtet. Im zusammenrückenden Europa und einer immer enger verzahnten Weltgesellschaft wird es für Regionen immer wichtiger, ihre Interessen nicht nur im Rahmen ihrer innerstaatlichen Mitwirkungsmöglichkeiten, sondern auch als eigenständige Akteure grenzüberschreitend und weltweit zu verfolgen. Die Bayerische Staatsregierung hat bereits seit Ende der 1960er Jahre ein umfassendes Netzwerk institutionalisierter Kooperationen mit auswärtigen Regionen und Staaten aufgebaut. Heute pflegt sie Kontakte zu Partnern in aller Welt. Im vereinten Europa gewinnen die europapolitischen Aktivitäten des Freistaates ebenfalls an Bedeutung. Der fortschreitende Integrationsprozess ist schließlich mit der Ausweitung regionaler Mitwirkungsmöglichkeiten am europäischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozess verbunden. Michael Schmöller hinterfragt beispielhaft für andere Regionen die regionalen Außenbeziehungen und die Europapolitik des Freistaates Bayern. Deutlich arbeitet er politische Motivationen, die inhaltliche Ausgestaltung und das damit einhergehende Konfliktpotenzial regionaler Außenbeziehungen heraus und liefert politischen Akteuren wie politikwissenschaftlich Interessierten eine verlässliche Diskussionsgrundlage.

Kontakt-Button