Aktualisieren

0 Treffer

Rieder

Soziale Marktwirtschaft im Studium

Wertevermittlung an Hochschulen
Tectum,  2010, 120 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-2445-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

24,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Soziale Marktwirtschaft steht im Spannungsfeld zwischen marktwirtschaftlicher Freiheit und sozialer Gerechtigkeit. Diese Dialektik sorgt in der Bundesrepublik Deutschland seit 1948 für sozialen Ausgleich, wirtschaftlichen Erfolg und eine stabile Demokratie. Die Frage ist: Haben Grundwerte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Verantwortung Bestand in der schnelllebigen Welt des 21. Jahrhunderts? Ist das deutsche Wirtschaftsystem beispielhaft für eine europäische oder globale Wirtschaftsordnung? Werden künftige Wirtschaftslenker angesichts globaler Anforderungen überhaupt ausreichend mit einer scheinbaren Selbstverständlichkeit wie der Sozialen Marktwirtschaft konfrontiert? Heike Rieder forscht nach den Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft, ihren Vätern, ihrer politischen Implementierung und externen Einflüssen im Lauf ihrer 60-jährigen Geschichte. Sie bezieht Stellung zu aktuellen Herausforderungen wie Massenarbeitslosigkeit, Armut, demographischen Veränderungen, zur Weltfinanzkrise, der Globalisierung und Umweltproblemen. Inwieweit kommen diese Problemfelder im Betriebswirtschaftsstudium zur Sprache? Gibt es Ausbaubedarf bei der Wertevermittlung für die „Manager von Morgen“?

Kontakt-Button