Aktualisieren

0 Treffer

Yilmaz

Zentralisierung politischer Macht am Beispiel türkischer Außenpolitik

Eine Untersuchung von 2010 bis 2018
Tectum,  2021, 390 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-4551-0

74,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
74,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Am Beispiel der Türkei, die starke Tendenzen zu einem autoritären Regime aufweist, lässt sich aufzeigen, dass Innen- und Außenpolitik untrennbar miteinander verbunden sind. Inwieweit ist die türkische Außenpolitik unter Erdoğan bestimmt durch Notwendigkeiten innenpolitischer Machterhaltung? Interne Machtkonsolidierung ist für die AKP-Regierung erforderlich, um Stabilität im Inland und Legitimität in der Bevölkerung zu erreichen. Dabei spielt in autoritären Systemen die Verquickung von Macht und materiellem Wohlstand sowie der politischen Freiheit eine besondere Rolle, bedeutet ein Machtverlust doch den gleichzeitigen Verlust der anderen. Diese Verquickung zeigt sich am Beispiel der Türkei insbesondere dann, wenn die Macht der Führungsspitze in Frage gestellt wird.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button