Salzborn

Antisemitismus seit 9/11

Ereignisse, Debatten, Kontroversen

Herausgegeben von Prof. Dr. Samuel Salzborn

2019, 452 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-5417-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

89,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
89,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In den letzten 20 Jahren hat es zahlreiche öffentliche Debatten über Antisemitismus gegeben. Zugleich ist Antisemitismus aggressiver und gewalttätiger geworden, besonders rechte und islamistische Gruppen zeichnen verantwortlich für antisemitische Gewalt. Der Band stellt zentrale Ereignisse und Debatten in komprimierter Form vor. Er gibt einen Überblick über die einzelnen Facetten von Antisemitismus und ordnet sie in ihrer Entwicklung ein. Gerade das Zusammenspiel von rechtem, linkem, islamistischem und Antisemitismus aus der Mitte der Gesellschaft sind ein Charakteristikum für den Antisemitismus seit 9/11.


»Der Sammelband bietet insgesamt ein breites Spektrum an wichtigen Darstellungen und argumentativ starken Analysen. Es sind ExpertInnen vertreten, die sich seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten mit Judenhass beschäftigen. Dabei unterstreicht das Werk die besondere Bedeutung, die Samuel Salzborn in der Antisemitismus-Forschung zukommt. Seine scharfsinnigen Beobachtungen und herausragenden Analysefähigkeiten machen ihn zu einem der wichtigsten Forscher der Gegenwart. Vor allem seine akademische Distanz und seine Überzeugung, sich für keine politische Instrumentalisierung einzuspannen, treten wiederholt hervor und unterstreichen die wissenschaftliche Qualität seiner Arbeit.«
Vincent Wolff, pw-portal.de März 2020

»Schon die Summe der hier dokumentierten und analysierten Beispiele macht deutlich, [...]
Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button