Havemann

At-tarih wa-kitabat at-tarih fi Lubnan hilal al-qarnain at-tasi' 'asar wa-l-'isrin (Geschichte und Geschichtsschreibung im Libanon des 19. und 20. Jahrhunderts)

Al-fahm ad-dati li-t-tarih: Askaluhu wa-waza'ifuhu (Formen und Funktionen des historischen Selbstverständnisses)
Übersetzt aus dem Deutschen von George Kattura
Ergon,  2011, 388 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-89913-733-0


Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Beiruter Texte und Studien (BTS) (Band 104)
85,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Buch behandelt die Entwicklung der libanesischen Historiographie von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Gemeint sind Geschichtswerke, die in dem Gebiet des modernen Staates Libanon von einheimischen Autoren über ihr Land verfasst wurden. Die leitende Fragestellung betrifft das Verhältnis zwischen Geschichtsschreibung und Ideologie bzw. Geschichte und Identität. Im Kontext der wichtigsten historischen Entwicklungsfaktoren, der Auseinandersetzungen zwischen soziokulturellen, religiösen und politisch-ideologischen Strömungen sowie der Rolle von Erziehung und Wissenschaft werden historische Schriften von sehr unterschiedlicher Tendenz systematisch analysiert, sowohl inhaltlich als auch formal. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem historischen Selbstverständnis innerhalb der libanesischen Gesellschaft - bzw. der verschiedenen Konfessionsgemeinschaften - und dem Problem eines allgemeinen, übergreifenden nationalen Geschichtsbewusstseins und Geschichtsbildes. Kontinuität und Wandel in der libanesischen Historiographie erweisen sich als Produkt und als Spiegel der libanesischen Geschichte. Das untersuchte Material umfasst akademische Veröffentlichungen und populärwissenschaftliche Schriften der letzten einhundertfünfzig Jahre, ferner unveröffentlichte Manuskripte von zeitgenössischen Historikern und vom Verfasser durchgeführte Interviews, vor allem in Beirut während des Bürgerkrieges und in den 1990er Jahren.

Kontakt-Button