Löcherbach | Puhl

Einladung zur Sozialen Arbeit

Studium, Beruf und Alltag einer jungen Disziplin
2016, 216 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2224-2


Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Kompendien der Sozialen Arbeit (Band 2)
29,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In der Einladung zur Sozialen Arbeit beschreiben Peter Löcherbach und Ria Puhl in 22 Kapiteln die Besonderheiten dieses Berufs: Hilf Dir selbst, sonst hilft dir ein Sozialarbeiter! Es werden die Denk- und Herangehensweisen von Sozialpädagogen und Sozialarbeiterinnen ebenso beschrieben wie alte und neue Tätigkeiten und Herausforderungen ihrer Berufe.
In einer Innen- und Außensicht werden die Berufsgruppe und ihre Klienten vorgestellt und aktuelle Themen wie Gender und Interkulturalität diskutiert. Immer wieder sind amüsante Geschichten von Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis als Gedankensplitter eingestreut.
Das Buch richtet sich an alle, die wissen möchten, was das für Menschen sind, die diesen Job machen – und was genau sie da machen. Das Buch ist ebenso geeignet für Studienwillige – und deren Eltern – die wissen wollen, was es mit einem Studium und der anschließenden Praxis der Sozialen Arbeit denn so auf sich hat. Und es ist ein Buch für alle Praktikerinnen, die ihre eigene Tätigkeit wohlwollend kritisch unter der Lupe betrachten möchten. Ein Buch, so liebenswert und lebendig wie die Soziale Arbeit selbst.

»Diese Einladung, sich auf ganz andere Weise mit der Vielfalt und den Besonderheiten dieser Profession vertraut zu machen, hat ihren Reiz... Vielleicht ist sie aber auch interessant für Eltern, deren Kinder sich ›unverständlicherweise‹ für das Studienfach Sozialwesen entschieden haben, und die gern wissen möchten, was es damit auf sich hat.«
Prof. Dieter Kreft, unsere jugend 2017, 283

»man würde dem einen oder anderen kritisch bis abwertenden Zeitgenossen wünschen, dass das Buch in seine Hände fällt: Aufklärung mit Kompetenz und Humor.«
Dr. Eva M. Schuster, FORUM Sozial 1/2017

»Die ›Einladung‹ ist sehr gut gelungen; im Sinne einer Hinführung zur Sozialen Arbeit, die eben keine Einführung ist und sein will, macht sie ›Appetit auf mehr‹, bleibt zu hoffen, dass viele derer, die sich entschließen, [...]
Kontakt-Button