Hummer | Vedder | Lorenzmeier

Europarecht in Fällen

Die Rechtsprechung des EuGH, des EuG und deutscher und österreichischer Gerichte
7., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage, 2020, 950 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3873-1

39,90 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
39,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der aktuelle Entwicklungsstand des Europarechts erschließt sich nicht allein aus den Vorschriften der Verträge sondern erst aus der Rechtsprechung, die grundlegende Rechtsinstitute und Prinzipien herausgearbeitet hat. Die Fallsammlung enthält die wichtigsten Entscheidungen des EuGH und des EuG, deutscher und österreichischer Obergerichte sowie des EGMR. Studenten, Referendare und Praktiker in Anwaltschaft, Justiz und Verwaltung erhalten so auf anschauliche Weise ein profundes Verständnis des Europarechts.
Zur Neuauflage
Neben dem Rechtsstaatsverfahren gegen Polen geht die Neuauflage anlässlich des Brexit ausführlich auf die Austrittsmöglichkeit des Art. 50 EUV sowie auf das neue Datenschutzrecht und die Entscheidung des EuGH zur Pkw-Maut ein. Die nach Drucklegung ergangenen Entscheidungen des BVerfG zum „Recht auf Vergessen I und II“ und zum Staatsanleihen-Ankaufprogramm PSPP der EZB sind digital zugänglich.

Zum Inhalt
Über 200 Entscheidungen sind als „große Fälle“ didaktisch speziell aufbereitet. Sie enthalten eingangs Rechts- und Verständnisfragen, die den Leser auf die Grundprobleme der nachfolgenden Entscheidung hinweisen. Fälle „zweiter Kategorie“ werden in der Regel nur mit den tragenden Entscheidungsgründen und dem Tenor des Urteils zitiert. Ein Stichwortverzeichnis, ein Urteilsregister und eine Konkordanztabelle erleichtern den schnellen Zugriff.

»Die gegenständliche Fallsammlung, die sich auf dem Stand von Juni 2019 befindet, stellt nicht nur eine der aktuellsten und umfangreichsten Judikatursammlungen der supranationalen Gerichte im Schoß der Europäischen Gemeinschaft bzw. der Europäischen Union dar, sondern bietet in ihrer akribischen Darstellung und Aufbereitung der einzelnen Rechtssachen eine wahrhaft unerschöpfliche Fundgrube an juristischen Erkenntnissen, ohne die das Europarecht in seiner gesamten rechtsdogmatischen Dimension nicht mehr verstanden werden kann.«
Prof. Dr. Gerhard Köbler, wiki.koeblergerhard.de Februar 2020

Stimmen zu den Vorauflagen:

»Pflichtlektüre«
RiVerwG Daniel Gräsel, VBlBW 2016, 352

»führendes Referenzwerk zum europarechtlichen Case Law... Die in dieser Form einzigartige Dokumentation erleichtert die Arbeit [...]
Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button