Ambach

Experimentelle Psychophysiologie in Grenzgebieten

Herausgegeben von Wolfgang Ambach

Ergon,  2012, 342 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-89913-910-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Grenzüberschreitungen (Band 10)
44,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die experimentelle Erforschung außergewöhnlicher Erfahrungen konzentriert sich zumeist auf zwei Fragen: Welches ist die objektive (intersubjektive) Natur des Ereignisses, das einer bestimmten, außergewöhnlichen subjektiven Erfahrung zugrundeliegt, und welche Prozesse finden im Individuum statt, die zur Erklärung des geschilderten Außergewöhnlichen beitragen können? Experimentelle Psychophysiologie in Grenzgebieten ist eine Palette von Forschungsansätzen, die diesen Fragen anhand von Laborexperimenten nachgehen und mithilfe gleichzeitiger psychologischer und physiologischer Messung in den besonders spannenden Übergangsbereich zwischen subjektiver und objektiver Beobachtung vordringen. Auf experimentellem Weg wird dabei ein anthropologischer Ansatz beschritten, der konzeptuelle und disziplinäre Grenzen überschreitet.
Der Sammelband erklärt die Grundlagen dieser stark naturwissenschaftlich geprägten Herangehensweise, stellt exemplarisch mehrere aktuelle Forschungsansätze vor und gibt eine Auswahl wissenschaftlicher Positionen gegenüber der experimentellen Erforschung des Außergewöhnlichen wider.

Kontakt-Button