Gronert | Schraut

Handbuch Vereine der Reformpädagogik

Überregional arbeitende reformpädagogische Vereinigungen sowie bildungsentwicklerisch initiative Einrichtungen mit Brückenfunktion in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Liechtenstein
Ergon,  2018, 716 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-95650-459-4


Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Bibliotheca Academica - Reihe Pädagogik (Band 13)
58,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
58,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Mit diesem Handbuch wird erstmals eine überregionale Zusammenstellung reformpädagogischer bzw. gegenüber der Reformpädagogik aufgeschlossener Vereinigungen in den deutschsprachigen Ländern vorgelegt, wobei mehr als 60 Institutionen Berücksichtigung finden.
Neben den vier bekannten Namen – Freinet, Montessori, Petersen und Steiner – finden sich auch weit weniger bekannte wie Boeke, Freire, Korczak, Krishnamurti, Malaguzzi u. a. Vertreter kompilatorischer Modelle wie etwa des Marchtalplans oder des Daltonplans sowie innovative Vereinigungen ohne festlegbaren Zuschnitt wie etwa die Initiative ,Schule im Aufbruch‘, das ,Archiv der Zukunft‘, der Schulverbund ‚Blick über den Zaun‘ etc. übernehmen eine wichtige Brückenfunktion zwischen Reformpädagogik und Nicht-Reformpädagogik.
Das Handbuch ist für Dozierende und Studierende ebenso wie für reformpädagogisch interessierte Lehrkräfte, Eltern und BildungspolitikerInnen ein unverzichtbares Werk, um einen raschen Zugriff auf Informationen, Fakten und Kontaktdaten zu erhalten.

»Eigentlich sollte einem Buch wie diesem unmittelbar eine 2. Auflage folgen... Das Handbuch Vereine der Reformpädagogik füllt ohne Zweifel eine Lücke. Für alle Menschen, die professionell oder halbprofessionell (z.B. Eltern) mit (Reform-) Pädagogik zu tun haben, scheint es ein mir wichtiges Kompendium, wenn nicht gar ein Muss zu sein.«Hartmut Glänzel, Fragen und Versuche 2019, 29
Kontakt-Button